Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.342 mal aufgerufen
 Wir diskutieren über.... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


11.03.2009 22:15
RE: Die schlimmen 80er Jahre antworten
Danke für die ausführliche Antwort, Jerry G!

Da erkenne ich ja auch einige Parallelen zu meinem Werdegang, der nämlich auch wesentlich durch einen kleinen Plattenladen (mit Beratung) geprägt worden ist. Der Unterschied besteht vor allem darin, dass mein Platten-Dealer eher Wave bevorzugte als den damaligen Hardrock bzw. die ursprgl. Metal-Helden - und entsprechend empfahl er auch eher die wavigen Sachen. Dadurch habe ich damals keine Iron Maiden/Judas Priest gehört, dafür war ich mal Fan von Depeche Mode. Aber die schlimmen Zeiten dauerten ja auch für den Progfan gar nicht so lange - mit Marillion und "Discipline" von King Crimson wurde es ja schon bald wieder aussichtsreicher.
Seltsam ist aber, wie viel von der "Beratung" durch einen einzigen Dealer abhängen kann! Zumal damals, als es noch kein Internet gab.
Mittlerweile habe ich übrigens in Iron Maiden mal reingeschnuppert. Mir gefällt "X-Factor" recht gut (da ist ein langer Track drauf ); die älteren Sachen finde ich nicht so ansprechend.
Fields of The Nephilim & Co hatten bei mir auch mal einen Fuß im Ohr; ein paar Songs aus diesem Bereich halte ich auch heute noch für unvergleichlich gut...
The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


12.03.2009 11:07
RE: Die schlimmen 80er Jahre antworten

Zitat von Madhatter
Danke für die ausführliche Antwort, Jerry G!
Da erkenne ich ja auch einige Parallelen zu meinem Werdegang, der nämlich auch wesentlich durch einen kleinen Plattenladen (mit Beratung) geprägt worden ist. Der Unterschied besteht vor allem darin, dass mein Platten-Dealer eher Wave bveorzugte als den damaligen Hardrock bzw. die ursprgl. Metal-Helden - und entsprechend empfahl er auch eher die wavigen Sachen. Dadurch habe ich damals keine Iron Maiden/Judas Priest gehört, dafür war ich mal Fan von Depeche Mode. Aber die schlimmen Zeiten dauerten ja auch für den Progfan gar nicht so lange - mit Marillion und "Discipline" von King Crimson wurde es ja schon bald wieder aussichtsreicher.
Seltsam ist aber, wie viel von der "Beratung" durch einen einzigen Dealer abhängen kann! Zumal damals, als es noch kein Internet gab.
Mittlerweile habe ich übrigens in Iron Maiden mal reingeschnuppert. Mir gefällt "X-Factor" recht gut (da ist ein langer Track drauf ); die älteren Sachen finde ich nicht so ansprechend.
Fields of The Nephilim & Co hatten bei mir auch mal einen Fuß im Ohr; ein paar Songs aus diesem Bereich halte ich auch heute noch für unvergleichlich gut...



Waren eigentlich zwei Dealer bei mir, der Second Hand Händler kommt dazu. Aber dann hat schon meine Neugier gesiegt und ich forschte nach schönen Covern, las das Kleingedrucckte und wenn mich das alles irgendwie ansprach wurde gekauft. Da hatte ich dann für mich ein eigenes Koordinatensystem entwickelt für mich.

Übrigens - ein Hauptgrund mich dem Heavy Metal und nicht dem Punk oder Wave zuzuwenden war ganz eindeutig....Lange Haare ! Kurze Haare gefielen mir gar nicht und außer den grade aufkommenden Metal-Fans (eher noch sehr einzeln im Aufkommen ) hatte niemand lange Haare mehr. Dazu die bunten Klamotten, da wußte ich, das muß meine Musik sein, langhaarig, bunt und lange Songs

Zu Maiden: Die "X-Factor" ist meiner Meinung nach eines ihrer schlechtesten Alben. Liegt nicht am Interimssänge Blaze Bayley (denn das zweite Album mit ihm "Virtual XI" find ich sehr stark) sondern an den überwiegend schwachen Songs. Außer dem 11minütigen Eröffnungsstück "The sign of the cross" gibts da meist Leerlauf. Und es hat das mit Abstand scheußlichste Cover aller Iron Maiden Scheiben. Hatte ich mir erst lange nicht gekauft wegen des ekligen Covers. Gut, dass sie davon wieder weg sind. Meisterliche Scheiben jüngeren Datums sind ihr 2000er Comeback-Album mit Sänger Bruce Dickinson "Brave New World" und ihr immer noch aktuelles von 2006 "A Matter of Life and Death" (das leider auch ein greisliges Cover hat).


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


12.03.2009 21:47
RE: Die schlimmen 80er Jahre antworten

Zitat von Jerry G
Zu Maiden: Die "X-Factor" ist meiner Meinung nach eines ihrer schlechtesten Alben. Liegt nicht am Interimssänge Blaze Bayley (denn das zweite Album mit ihm "Virtual XI" find ich sehr stark) sondern an den überwiegend schwachen Songs. Außer dem 11minütigen Eröffnungsstück "The sign of the cross" gibts da meist Leerlauf.


Jetzt ahne ich, wieso man gerade dieses Album so selten in den Läden sieht (ich hatte es schon für vergriffen gehalten, aber dann hab ich es mal vor 2 Jahren in München für 10€ entdeckt). Ehrlich gesagt komme ich beim Hören auch selten über den Opener hinaus, danach fällt mir dann immer gleich bessere Musik ein, nach der mir gerade ist...


The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
Little Joe
Keep on rockin`

Beiträge: 51


04.07.2009 19:33
RE: Die schlimmen 80er Jahre antworten

Man könnte sicher auch noch differenzieren zwischen den frühen, mittleren und späten 80ern. So war der Sound zu Beginn noch stark von den 70ern geprägt. Der "Plastik"-Charakter schlug meines Erachtens erst 1983/84 so richtig durch. Und gegen Ende des Jahrzehnts wurden auch im Mainstream die Arrangements tendenziell wieder subtiler, wenngleich in den meisten Produktionen der Plastikanteil noch beträchtlich war. Rückstände finden sich auch noch in vielen Alben der frühen 90er - selbst in "Images and Words", das ich ansonsten sehr mag, obwohl ich Metal gar nicht mag.
Im Grunde hat, rein produktionstechnisch betrachtet, erst der Grunge der Rock- und eigentlich auch der Popmusik den Boden unter den Füßen zurückgegeben. Ich weiss, ich übertreibe jetzt sicher ein bisschen.



Josef


jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


05.07.2009 10:13
RE: Die schlimmen 80er Jahre antworten

och nö, klingt ganz plausibel und differenziert!

Little Joe
Keep on rockin`

Beiträge: 51


05.07.2009 17:56
RE: Die schlimmen 80er Jahre antworten

Danke, Jerry. Das freut mich, dass Du das so siehst.


pannetanne
Big Buffalo

Beiträge: 110


17.07.2009 16:19
RE: Die schlimmen 80er Jahre antworten

ich war da ja noch nicht auf der welt aber was mir galube ich einfällt wenn ich Musik aus der Zeit höre(so eig. nicht..aber radio...) dann fällt mir immer dieses Hall Schlagzeug dazu ein(wisst ihr was ich meine)..das war doch da fast bei jedem Lied oder?
Was mir sonst einfällt wenns um 80er Jahre und guten/organischen sound geht ist Kill em All von Metallica..ziehmlich organisch,übertrieben und ohne viele Effekte(wenn überhaupt Effekte) wobei der Sound schon ziehmlich krank auf dem Album war.
MfG
Christoph

ThresTheater
Great Champ

Beiträge: 801


20.07.2009 10:28
RE: Die schlimmen 80er Jahre antworten

Zitat von pannetanne
ich war da ja noch nicht auf der welt aber was mir galube ich einfällt wenn ich Musik aus der Zeit höre(so eig. nicht..aber radio...) dann fällt mir immer dieses Hall Schlagzeug dazu ein(wisst ihr was ich meine)..das war doch da fast bei jedem Lied oder?


... und viele musste ein E-Drum-Set auf der Bühne stehen haben. Meines Erachtens habe es SAGA damit dann damals übertrieben.

ThresTheater


Das Ruhrgebiet - ein starkes Stück Deutschland!

Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor