Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 879 mal aufgerufen
 Wir diskutieren über.... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
Nachteule
Let`s rock

Beiträge: 26

31.07.2014 23:46
Das größte Konzerterlebnis antworten

Ich weiß, das Thema gab es mal ähnlich mit "Euer erstes Rockkonzert" aber es ist schon etwas anders gelagert. Hier sollt ihr das Konzert benennen, dass euch am meisten beeindruckt hat und natürlich wäre es schön, wenn ihr auch sagt, warum das so war.

Mein größtes Konzerterlebnis war und wird es immer bleiben: Paul McCartney. In der Dortmunder Westfalenhalle mit über 10.000 Fans wirklich aller Altersgruppen (von 7 bis 77 war wohl alles dabei) trat Paul McCartney noch mit seiner Frau Linda auf. Ich war allein hingegangen, hatte aber nie das Gefühl allein zu sein. Paul spielte erst einige neuere Lieder und die Stimmung war schon toll. Als er dann anfing Beatles-Klassiker zu spielen, gab es kein Halten mehr. Ein Chor von 10.000 Stimmen ist schon Gänsehaut pur. Bei Hey Jude versuchte er mindestens 4 oder 5 Mal die Menge zu bewegen aufzuhören, aber alle sangen einfach weiter und Paul fügte sich und gab einen Nachschlag nach dem anderen. Selbst jetzt beim Schreiben bekomme ich dabei noch eine Gänsehaut. Es war einfach nur schön. Entspannt ohne Aggressionen wurden Kinder von fremden Menschen auf die Schultern gehoben, damit sie besser sehen konnten. Von kleinen Konzerten kenne ich sowas, dass man Rücksicht nimmt und hilfreich ist, in so einer riesigen Menschenmenge habe ich das nur einmal so erlebt und zwar auf diesem Konzert. Nach fast 3 Stunden Konzert war nicht nur ich völlig entrückt von dieser Welt und man verabschiedete sich freundlich von den Menschen, die um einen herum standen. Obwohl ich als großer YES-Fan natürlich einige tolle Konzerte der Band gesehen habe, keines kam an dieses Erlebnis heran.

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


01.08.2014 08:10
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Da gibt es wohl einige richtige Highlights...

Mal meine Top 3 Gigs, die mir spontan einfallen

1) Pink Floyd, Hockenheim 1994: Meine Eltern haben meinen Geschwistern und mir diese Karte zu Weihnachten geschenkt. Ich kann mich gut daran erinnern, wie vor allen Dingen mein älterer Bruder und meine noch ältere Schwester vor Freude fast den Weihnachtsbaum umgeworfen hätten. Das Konzert an sich war der absolute Hammer, der Sound, die Show und die abartige Menge an Zuschauern. Hat mich regelrecht weggeblasen, auch wenn ich gefühlt, 2 km von der Bühne entfernt war!

2) Iron Maiden, NEC-Arena, Birmingham: Ich war so um die 14 Jahre alt und wir waren zum Schüleraustausch in England. Mein Ausstauschschüler war mir von anfang an sehr sypmathisch, hatte Haare bis zum A*** und spielte in einer Schulband (Cream-Coverband) Sein Vater arbeitete damals bei der BBC und eines Abends winkte er mit 2 Freikarten am Esstisch. Iron Maiden live in einer der größten Hallenstadien Europas. Zumindest damals... Vorband von Maiden waren Corossion of Confirmity, die ich mit meinen zarten 14 auch schon richtig klasse fand. War überwältigt vom Konzert und kann mich noch gut daran erinnern, wie die Engländer quasi toujours die Songs um Dickinson und Co mitgesungen hatten. Atemberaubend!

3) Porcupine Tree, Z7 Pratteln: Jahr vergessen, handelte sich aber um die Deadwing-Tour! Mein erster Live-Kontakt zu Wilson und Co! Fantstisch, glasklarer Sound, eine gesunde Härte und einfach nur wooooow. Hatte Gänsehaut das komplette Set über. War mein erstes Konzert im brillianten Z7 bei Basel. Es folgten daraufhin etliche weitere Besuche in dieser Location und meine Karriere als Prog-Verrückter startete dann so richtig durch!


Es gibt noch zig weitere Konzis, die mir saugut gefallen haben. Angefangen von Dream Theater in der alten Viehhalle zu Donaueschingen (Anfang der Neunziger), bis hin zum Strange Noise Festival (jetzt Southside) und zu guter Letzt die NOTP Reihe


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
MrFloyd
Great Champ

Beiträge: 717


01.08.2014 10:28
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Hallo,
ja da gibt es bei mir auch ganz viele die mich fasziniert haben z.B. Grobschnitt 1984 Grugahalle, Roger Waters 2007 Kölnarena und einige Marillion Konzerte, aber eines ist bei mir nicht nur wegen der Musik hängen geblieben, sondern auch wegen der visuellen Effekte.
Roger Waters in der Esprit Fußball Arena, Düsseldorf am 18.06.2011. Ich glaube um die 40000 Zuschauer und nur noch ganz viele Bilder zum Staunen, dazu noch diese gigantische Musik. Es war einfach genial für mich. Hab sogar noch einige Bilder davon.



Es war richtig gut und ich habe nur noch gestaunt!!

Gruß
Ralf


Meine nächsten Konzertbesuche:
12.Night Of The Prog Festival - Loreley
31.03/01/02.04.2017 Artrock Festival - Neuberinhaus, Reichenbach
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


01.08.2014 10:39
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

1. 1976 Jürgen Zeltinger beim Altstadfest in Hannover auf der Wiese an der Leine. Meine erste Freundin hat meine Hand gehalten...

2. ca. 1980 (?) Al di Meola und Paco de Lucia in der Neuen Aula in Heidelberg...Was für begnadete Musiker...

3. 1986 "Das Rheingold". Meine erste Vorstellung in Bayreuth...


Prog is love

Schorsch
toni
The boss

Beiträge: 1.327


01.08.2014 15:06
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

hallo,

das kann ich wirklich nicht schlüssig beantworten !
eine Rangliste erstellen schon gar nicht.
ich habe so viele sensationelle Konzerte erleben dürfen !
die ihre eigene Magie hatten :
sei es visuell, emotional, der Sound ,die anwesenden fans ,
Ausstrahlung der band und und ......

eines was ich mit Bestimmtheit sagen kann .
das notp und das ppr Festival sind für mich das grösste im jahr.
( nicht nur wegen der musik sondern wegen euch ihr positive verrückten)
ich liebe kleine intime Konzerte von fan zur band.
ich gehe in kein Fussballstadion mehr um musikkonzerte zu hören.
RIVERSIDE und LAZULI sind für mich immer ein absolutes MUSS !

eines der wirklich wenigen schwachen Konzerte die ich erleben musste war ,
ausgerechnet eines meiner liebsten bands Kansas .
ich freute mich sie zum 2 mal live zu geniessen und dann spielten
sie lust und lieblos in nur 70 min. ihr set ab und schon waren sie weg.
nein, so geht das nicht und ich werde sie auch live nicht mehr sehen wollen.
ob letztes Konzert von Steve Walsh hin oder her.
eine gewisse Leistung für wirklich sehr teures Geld darf man schon erwarten.
an sonst fühle ich mich als fan nicht ernst genommen zu werden.

gruss toni

hero
Rising sun

Beiträge: 428

01.08.2014 17:33
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Hey Nachteule, gute Idee mit diesem "Fred". Da jubelt die Nostalgieseele:

ganz spontan - ihr werdet's kaum glauben: Bernstein's "Mass" live im Pfalzbau LU irgendwann in den späten '80ern(?). Die Mischung aus Neoklassik,Moderne, Jazz und Rock(!) war faszinierend. Und die entlarvende Handlung tat ihr Übriges...
ELP live in der Friedrich_Ebert-Halle LU, muss um '71-'72 gewesen sein, "Tarkus" auf der Manticore-Bühne. Wir waren beeindruckt.
Nochmals ELP - live im Eisstadion MA mit der "Welcome back..."-Tour und den ersten Multiquadrosoundversuchen, wie sie heute S.Wilson perfektioniert.
RPWL- öffentliche Generalprobe im 7er-Club MA für ihre WANTED-Tour - 35 Menschen waren da, hab' sie gezählt...tolle Band - tolle Jungs + Bine.
YES-Live in Fr.-Ebert-Halle LU ('74?) mit über 6000 Fans, obwohl die Halle damals nur für 4000 zugelassen war. Dass hier kein Chaos ausbrach... war wohl auch den dicken Cannabisrauchschẃaden zu verdanken
TRANSATLANTIC auf der Loreley - muss erst vor Kurzem gewesen sein???
EMBRYO in MusicHall LU-Oppau (80er) ----geil!!!!
MOTORPSYCHO in DA im letzten Jahr, besser als in HD vor Kurzem, weil nicht zu laut (das hatten wir schon)
THE ENID auf der Loreley - super!!! nur war's mitternachts saukalt
MAGMA in Chalon-en-Champagne vor 2 - oder 3? Jahren open-air für lau im Rahmen eines Stadtfestivals - Energie pur über fast 2 Stunden!
Also "Das Größte ever etc." gibt es bei mir nicht. Jedes Aufgezählte hatte sein Besonderes,Eigenes ---MMhhmmm....CARLA BLEY im Capitol MA in den 80ern....(muss mir mal wieder den "Escalator..." anhören... auf Vinyl)- was gaaanz Besonderes!

lg
Roland

ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


01.08.2014 17:47
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Hmm, ganz spontan nur so viel:
Es gibt 2 Bands, die mich beim ersten Livegig total umgehauen haben - die eine war Lazuli und die andere Aranis.
Knapp dahinter Dream Theater (das erste Mal in 1993), Spock's Beard (zum ersten Mal als Vorband von DT in 2000) und Echolyn (2005).

Oh je, je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr fallen mir ein (z.B. King's X, Sylvan-DVD-Shooting, Sigur Rós...)... Ich höre jetzt spontan mal auf mit Einzelkonzerten.

Festivals: Night Of The Prog, danach Progressive Promotion Festival im Rind, danach Charlys Freakshow-Festival in Würzburg.


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
PavolS
Big Buffalo

Beiträge: 128


02.08.2014 18:22
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Mein Größtes Konzerterlebnis war Pink Floyd am 7. September 1994 in Prag.

Es war am monströsen Strahov Stadion. Dieses Stadion hat in Sozialismus für Massenübungen gedient - so genannte „Spartakiade“. Am Pink Floyd kommen 120000 (mit Worten Hundertzwanzig Tausend) Leute.
Mit Konzertbeginn kam Regen. Ich hatte Glück. Ich ergattere mir ein Sitzplatz auf die Tribüne direkt gegenüber Podium und unter ehrmaligen Komentatorboxen. Drei Reihen unter mir sitzen die Leute am Regen.

Sound, Lichshow, alles war fantastisch. Diese Laser Strahlen bekamen am Regentropfen magischen Flimmern. Ich hatte buchstäblich mit offenem Mund da gesessen. Diese Gefühl absolute Überwältigung kam am keinen weiteren Konzert mehr.


Meine Konzertplanung: 10.12. OMEGA Košice SK / 15.12. CRIPPLED BLACK PHOENIX Budapest HU / 18.2. DEVIN TOWNSEND Krakau PL / 25.2. RIVERSIDE Warschau PL / 27.2. THE PINEAPPLE THIEF Prag CZ / 11.3. ANTIMATTER Budapest HU / 31.3.-2.4. ARTROCK Festival Reichenbach DE / 7.-9.4. MARILLION WEEKEND Lodz PL / 21.4. KARFAGEN Piekary Slaskie PL / 14.-16.7. NOTP Loreley DE / 22.9. DEVIN TOWNSEND Plovdiv BG
schnarcher
Let`s rock

Beiträge: 12


18.09.2014 22:35
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

War bei mir auf jeden Fall Guns n Rosés i Müngersdorfer Stadion. 1991 müsste das gewesen sein und die Vorgruppe war Judast Priest!:-)


Ach schnick schnack
Rock-Ola
Keep on rockin`

Beiträge: 94


27.10.2014 21:28
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Das größte Konzerterlebnis, da gibt es nicht nur eins,
aber ein paar die sind in meinen Top 10.

Natürlich das erste Konzert von der Band Shaa Khan
aus Duisburg 1969 in der Schulaula. Bis heute gibt
es die Band (googelt mal).Prog Rock aus den 70.

Ja und dann folgt der 21.1.72. Jethro Tull und Gentle Giant
in der Grugahalle Essen (DM 11,00).
Gentle Giant Fan von da an.

Am 25.9.73 dann Genesis im Stadttheater in Münster
und meine Zeitreise am 17.04.2004 als the Musical Box
in Oberhausen die Selling England by the Pound Tour
original nachspielten.

Yes open Air am 22.7.84 in Biaritz. Starship Trooper
und die Sonne ging im Atlantik unter. Gänsehaut pur.

Die Daten weiß ich deshalb so genau, weil ich fast alle Tickets
aufbewahrt habe.
Es waren im Laufe der Jahre so viele tolle Konzerte,
alle aufzuführen würde zu weit gehen

Gruß Rock Ola

sunrise
Keep on rockin`

Beiträge: 83


28.10.2014 19:56
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Du bist zu beneiden, vor allem wegen Genesis 1973.
Leider war das vor meiner Geburt!

Zum Glück gibt es ja The Musical Box, die ich nächste Woche mal wieder sehe und höre...


-------------------------------------------------------------
http://www.videodiskothek.com/prog-rock-indie
George
The boss

Beiträge: 1.380


28.10.2014 21:00
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

3.9.1977 Open Air auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg mit Santana, Chicago, Thin Lizzy, Rory Gallagher, Udo Lindenberg und Lake ( Die Tickets haben wir nicht mehr, aber die Erkenntnis, dass Udo eigentlich gar nicht (live) singen kann)
Ist uns gerade mal so eingefallen, weil wir nun erst das zweite Mal nach Nürnberg zu einer Musikveranstaltung fahren (Generation Prog Festival 2014)

Draugur
Let`s rock

Beiträge: 25


28.10.2014 21:01
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Ich sehe schon, ich kann hier nicht so recht mithalten. Insgesamt besuche ich deutlich mehr "Klassik"-Konzerte und Opernaufführungen. Hier habe ich schon den kompletten "Ring" von Wagner erlebt, und das ist schon etwas ganz Besonderes. Aufgrund ständiger Sparerei kriegen so was immer weniger Bühnen in Deutschland auf die Reihe, und im lächerlichen Bayreuth gibt es statt seriöser Inszenierungen Provokations-Trash, um wenigstens ein bisschen Medienskandal hinzubekommen. Aber ich fange schon an abzuschweifen.

Für Genesis in den 70ern bin ich auch zu jung, habe aber immerhin die m. E. sehr gelungene "Genesis Revisited II"-Tournee von Steve Hackett erlebt sowie auch schon bei einem vorigen Hackett-Konzert einige Genesis-Songs gehört. Mein Problem beim Thema "live" ist, dass ich doch sehr auf 70er-Bands fokussiert bin, und auch wenn sich im letzten Jahrzehnt einige klassische Prog-Bands wieder zusammengetan haben, z. B. Gentle Giant wird man wohl nicht mehr zu hören bekommen ... oder??? Ansonsten wären Magma und Koenjihyakkei Konzertträume von mir. Wobei man von Koenjihyakkei leider lange nichts mehr gehört hat.

George
The boss

Beiträge: 1.380


28.10.2014 21:11
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

Zitat von Draugur im Beitrag #13
Insgesamt besuche ich deutlich mehr "Klassik"-Konzerte

Hmmm...zu DDR-Zeiten mußte ich mir mit meinem alten Herren und meiner Großmutter die Dresdener Philharmoniker in der Semper Oper anschauen; meine "sozialistischen Brüder und Schwestern" fand ich da wesentlich interessanter....

toni
The boss

Beiträge: 1.327


29.10.2014 12:02
RE: Das größte Konzerterlebnis antworten

hallo,

mit " Klassik" Konzerte habe ich absolut nichts am hut .
aber ich kann mir schon vorstellen das dies sehr schön sein kann.
wo ich aber ein Problem damit habe ist :
das jeder stuhl mit extrem viel öffentlichen Geld subventioniert ist.
nichts gegen Kultur Förderung , aber das ist schon extrem einseitig ,
bei uns jedenfalls.

gruss

Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor