Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 130 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
ChBoxDogs
Keep on rockin`

Beiträge: 97


01.06.2015 19:35
Renaissance - Prologue (1972) antworten

Renaissance - Prologue

Prog Folk



1972
EMI


Bewertung: 8/10


Die dritte Platte von Renaissance ist zugleich das Debut der Gruppe. ?. Das Paradoxon entstand, als nach der zweiten Platte die Ursprüngliche Formation um Keith Relf ausseinanderfiel und mit neuen Musikern besetzt wurden, bis es zur dritten LP eine völlig neue gab. Markenzeichen der Band ist und war der gefühlvolle Gesang von Annie Haslam, die klassischen Klavierspielereien von Tout (R.I.P.) und natürlich die Orchester, die Monuemntalen Klassikrock spielten. Auf ihrer ersten Platte (der neuen Formation) ist die Gruppe noch etwas entfernt von "Turn of the Cards", "Sheherezade" oder "Novella": Hier wurde noch viel experimentiert. 6 Stücke verteilen sich auf 41 Minuten.


1. "Prologue" (5:39)

Die ersten Töne der Platte werden (wie so oft) von Tout auf dem Klavier eingeleitet. Aber nach ein paar Sekunden wird klar, das die Musik etwas anders ist als die auf den späteren Großtaten: Es wird munter drauflosgerockt, rotzfrech wird in der Musikgeschichte zitiert, Südamerikanische Rhytmik neben Barockspielereien selbstverständlich aneinandergehreit. Haslam singt gänzlich ohne Text, jongliert mit "Du-Dui Dus" vor sich rum. Ihre Stimme setzt sie hier als Instrument ein. Ungewöhnlich, wenn man an "Sheherezade" denkt. Aber das Stück rockt richtig gut, und das fehlende Orchester vermisst man hier keine Sekunde.

Ein tolles Stück Musik, was man sich immer wieder anhören kann ohne dass es langweilig wird.

2. "Kiev" (7:39)

Beim zweiten Stück übernimmt Bassist Jon Camp die Leadstimme (diesmal mit Text) und Haslam begleitet ihn. Meiner Meinung nach passt seine oft gescholtene dünne Stimme sehr gut zur Atmosphäre des Stückes. Wie der Titel schon sagt, wird hier kräftig osteuropäischer Flair verbreitet, wundervoll, wie russisch ein britische Band klingen kann. Natürlich wird auch hier kräftig zitiert, aber auch eigene Ideen werden geschmackvoll eingebaut. Dazu gibt es einen rockigen Mittelteil mit E!Gitarre. Der damalige Gitarrist Hendry, Vorgänger von Dunford, setzt hier noch andere Akzente als sein Nachfolger. Ebenfalls wunderbar.

3. "Sounds Of The Sea" (7:09)

Dieses Stück zeigt schon Merkmale der späteren Renaissance-Musik: Die Ballade ist ganz klar auf die Stimme von Haslam zugeschnitten, nur leise wird sie vom Klavier und von Wellen inklusive Möwengeschrei begleitet.

4. "Spare Some Love" (5:05)

Dieses Stück ist eine typische Akustik-Hippie-halb-Ballade, wie man sie überall Ende der 60er hörte. Interessant ist sehr das Mittelteil, wo sich Hendry mit Tout regelrecht duelliert: Hendry einerseits spielt mit einem psychedelischen Einschlag seine E-Gitarre, währen Tout natürlich klassisch unterwegs ist. Eine sehr interresante Mischung. Trotzdem ist der Song nur Durchschnitt.


5. "Bound For Infinty" (4:17)

Eine wundervolle Ballade: Drummer Sullivan bearbeitet sein Instrument wie Michael Giles auf "Moonchild", Hendry spielt wundervoll folkig die A-Gitarre, während Tout natürlich seine Klassik zum besten gibt. Dazu Haslams engelsgleiche Stimme im Zentrum, ein Stück zum dahinschmelzen, ohne auch nur ansatzweise kitschig zu wirken. Ein Klankosmos wird geschaffen, in dem man sich richtig wohlfühlen kann.


6. "Rajah Khan" (11:14)

Jetzt wirds richtig schräg, wie man es überhaupt nicht von Renaissance gewohnt ist. Hendry übernimmt am Anfang das Ruder, kommt mit psychedelischen Gitarrenspielereien daher, bis nach zwei Minuten die Band einsetzt: und natürlich, wie solls auch anders sein. Willkommen in Indien! Haslam ist hier regelrecht akrobatisch unterwegs, zeugt Ihr ganzes können mit ihren Stimmbändern. Camp spielt monoton ein Bassthema, das regelrecht hypnotisiert: und was hört man da? Hier spielt Tout nichtmal ein Piano sondern - eine Orgel! So untypisch das für die Band auch ist, so cool finde ich einfach die Tatsache, das die einen regelrechten Strilbruch begehen...das ist wahrlich progressiv!


Fazit

Nach den Aufnahmen verließ Hendry die Band, es kam Dunford, und das klassische Lineup war vollständig. Hier herrschen noch folkige Musik, gepaart mit klassische Zitaten auf dem Piano und psychedelische Soudnspielereien auf der E-Gitarre. Hier hört man ganz klar die Musikalische Genesätzlichkeit eines John Tout und eines Rob Hendry. Das Orchester ist noch nicht vorhanden und man vermisst es nicht wirklich. Hier waren Renaissance noch sehr rockig unterwegs. Tolles Album!


Lineup


John Tout Keyboards
Annie Haslam Gesang
Rob Hendry Gitarre, Mandoline
Jon Camp Bass, Gesang
Terence Sullivan Schlagzeug


************************************************
22.Nov.14 - The Pineapple Thief - Magnolia Tour
09.Apr.15 - Steven Wilson - Hand Cannot Erase Tour
27.Okt.15 - Gazpacho - Molok Tour
18.Jan.16 - Steven Wilson - Hand Cannot Erase Tour 16
11.Sep.16 - King Crimson - Tour 2016
-----------------------------------------------

26.01.2017 - The Pineapple Thief

https://www.youtube.com/user/ChBoxDogs
https://soundcloud.com/chboxdogs
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor