Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 263 mal aufgerufen
 Prog.-Reviews Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
BumTac
Groove Fabrik
Project: Patchwork


Beiträge: 585


27.07.2015 15:13
Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

Es ist an der Zeit, ein Album vorzustellen, welches offiziell noch gar nicht das Licht der Welt erblickt hat. Da ich aber ein sog. "pre-viewer" bin und seit längerem einen Einblick in die Entstehung und dem Werden dieser Scheibe hatte, habe ich nunmehr die Freigabe, hierüber ein paar Worte verlieren. Im September wird nun also "Fetish!", das neueste Glanzstück aus dem Hause "Seven Steps To The Green Door" erscheinen und dem geneigten Proggie wieder ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern. Was die Herren Marek Arnold (keys, sax), Ulf Reinhardt (drums) und Martin Schnella (git, bass, vocs) hier auf fast 80 Minuten Laufzeit an Ideen verwirklicht haben, ist nicht mehr und nicht weniger als die Champions League. Schon der Vorgänger "The Book" - der sich konzeptorisch an einem durchaus schweren Stoff herangetraut hatte, der sicher auch nicht jedermann´s Geschmacksnerv getroffen hat - war in kompositorischer und gestalterischer Form (media book, iPhone App, etc.) nur schwer zu übertreffen. "Fetish!" versucht dies auch gar nicht erst! Es ist kein Konzeptalbum, wenngleich es ein übergeordnetes Thema gibt: Es geht in allen songs um facetten von Sucht, Abhängigkeit und Leidenschaft. Und SSTTGD scheuen widerum keine deutlichen Worte und Bilder, um dies dem Hörer auch klar zu machen.

Neben der Stammbesetzung, die inhaltlich, textlich und eben musikalisch verantwortlich zeichnet, und den ebenfalls langjährigen Mitstreitern Lars Köhler und Anne Trautmann am Mikro, gibt es eine ganze Reihe an Gastauftritten, die ich hier vermutlich nicht komplett aufzählen könnte (auch ich habe die CD noch nicht im Besitz!). Aber einige Namen sind dennoch bekannt, als da wären Lars Begerow und Arno Menses am Gesang oder Steve Unruh mit der Violine. Auch Melanie Mau hat einige wunderbare Gesangsbeiträge beigesteuert.
Mit der festen Eingliederung des Flaming Row Masterminds Martin Schnella, der neben akustischen und elektrischen Gitarren auch gleich noch den Bass übernahm, hat sich eine gute - aber nicht überzogene - Portion Härte ins Klangbild geschoben, was dem Verfasser eine Menge Spaß bereitet. Einerseits ist das Klangbild SSTTGD typisch eine Melange aus polyrythmischer Komplexität (an der einen oder anderen Stelle konnte ich nicht mehr mitzählen... und ich bin Drummer!), jazzigen Einsprengseln mit allerlei Gebläse, Arnold-typischem Georgel und teils vielstimmigem Gesang - anderseits kommt immer wieder auch fettes riffing dazu, manchmal sogar - huch - im geraden 4/4!
Die Scheibe rockt, bei aller Verspieltheit, bei allen versteckten oder offensichtlichen Kapriolen, es gibt haufenweise hooklines, die sich sofort in die Hirnrinde brennen (Porn, Inferior, Still Searchin´, Last Lullaby, Ordinary Maniac). Und genau dies empfinde ich als die entscheidende Stärke des Albums: Wie verbinde ich prog-typische Komplexität mit Melodie und Harmonie? Wie dosiere ich gezielt rythmisch gerade Passagen in einem Meer ungerader Takte? Wann höre ich auf, technische Frickelei zu zelebrieren und konzentriere mich stattdessen einfach mal auf eine tolle Melodie, in der ich versinken kann, die ich nachsummen kann, die... ich meiner ganz und gar nicht progaffinen Ehefrau vorspielen kann?

Absolut typisch hingegen die Laufzeiten der Songs, das kurze Intro mal ausgenommen, geht es hier immer über die 7 Minuten Marke, meistens klar darüber. Es gibt eben auch einiges zu erzählen und das braucht nun mal Zeit. Jedoch bin ich tatsächlich der Meinung, dass die Wirkung einiger Songs durch eine kürzere Spieldauer sogar noch intensiver ausgefallen wäre (Still Searching oder Set In Motion z. B.). So sieht die setlist in der Übersicht dann also aus:

1. Possible delayed 00:38
2. PORN! 08:50
3. Still searching 09:54
4. Inferior 07:03
5. Imprisoned 09:07
6. Bound in chains 08:53
7. Last lullaby 09:01
8. Set in motion 08:39
9. Ordinary maniac 16:10

Ich verzichte hier durchaus bewusst auf die Einzelkritik der songs, da ich die Platte mehr in der Gesamtheit wahrnehme. Dennoch gibt es natürlich Titel, die einem mehr oder weniger zusagen. Bei mir kommen die Titel "Imprisoned" und "Bound In Chains" nicht so richtig an, gut, dass sie mitten drin liegen, so gibt es für mich einen Spannungsbogen. Denn mit "PORN!", "Inferior", "Last Lullaby" und "Ordinary Maniac" gibt es gleich 4 herausragende Titel! Der letztgenannte schafft es in meiner ewigen BEST-OF-PROG-SONGLISTE sogar unter die Top10, denn er hat wirklich alles, was man sich von einem longtrack auf einer Prog-Scheibe nur erhoffen kann. Dauerschleife - min. knapp jenseits der Zimmerlautstärke!
Der Vorverkauf - wie immer über den PPR Shop - läuft, ich kann jedem nur empfehlen, zuzugreifen, zudem es - wie bei SSTTGD ja fast schon üblich - auch wieder einen Vorbesteller Gimmick geben wird. Ausserdem gibt es noch einen Instrumental Mix für umme mit dazu.

Meine persönliche - nicht representative - Wertung auf einer 15er Skala: 13,5.
Einzelne Songs schaffen aber auch locker die Maximalwertung von 15 Punkten.

Und hier noch ein wenig Stoff für die Ohren:






Project: Patchwork: 8 Jahre, 40 Musiker, ein Kindheitstraum ==> Tales From A Hidden Dream!

toni
The boss

Beiträge: 1.327


27.07.2015 15:35
RE: Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

hallo,

toll geschrieben , wer sie jetzt aber nicht bestellt !
das bin ich ?
WARUM ?
ich habe sie schon 2mal bestellt !

bin ein richtiger fan von Seven Steps To The Green Door und Flaming Row !
das kann nur ein gnadenloses super gutes qualtitäts Produkt sein ,
das einem das herz höher schlagen lässt.

nochmals , super tolle rezi , ich danke sehr dafür

einen vorfreudigen gruss
TONI

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


27.07.2015 15:38
RE: Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

was soll ich sagen! Tolle Vorankündigung, Gerd ! Diese Art von Fetish habe ich schon längst bei PPR vorbestellt und warte sehnsüchtig . Bei SSTTGD macht man grundsätzlich nichts falsch


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
MrFloyd
Great Champ

Beiträge: 717


27.07.2015 19:59
RE: Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

Hallo Gerd,
danke für diese schöne Vorankündigung.

Gruß
Ralf


Meine nächsten Konzertbesuche:
12.Night Of The Prog Festival - Loreley
31.03/01/02.04.2017 Artrock Festival - Neuberinhaus, Reichenbach
Janne
The boss

Beiträge: 1.547


02.08.2015 09:32
RE: Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

So, mal ein erstes und kurzes Feedback zum Album. Lange dreht sich der Silberling ja noch nicht in meinem Player.

Kaufen, anhören und dabei staunen! Ich fand schon "the ?Book" ziemlich gelungen, hatte aber mit manchen Tracks etwas Mühe. "Fetish" ist lt. Band kein Konzeptalbum; für mich kommt es musikalisches allerdings so rüber. Auf jeden Fall um einiges runder als "the ?Book". Da passt einfach alles. Das ist für mich lässiger Prog-Rock mit all seinen Facetten.

Eine richtig geile Veröffentlichung einer tollen Band. Ich könnte fast die Höchstzahl an möglichen Punkten vergeben. Leute, mehr davon


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


02.08.2015 11:30
RE: Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

Nicht zu vergessen die Verpackung und das Poster.


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


02.08.2015 15:19
RE: Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

Ich hör und hör und weiß nicht was ich sagen soll...teils ultrastarke Passagen, teils nicht meine Baustelle (grad wenns melodisch wird), Abwechslung und Ideen ohne Ende, aber nicht leicht zugänglich, mir fehlt der Leitfaden oder ich bin zu blöd ihn zu finden...ich hör und hör und...langweilig ist das beileibe nicht. Ob's einer meiner Favoriten wird...ich weiß noch nicht. Spannend ist's allemal. Toll, so eine Band hier in unserm Land zu haben.


Prog is love

Schorsch
sunrise
Keep on rockin`

Beiträge: 83


04.08.2015 11:10
RE: Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

Ich bin jetzt einmal durch, bisher muss ich sagen, dass mir The Book besser gefällt, das kann sich aber auch noch ändern.
Es ist bisweilen doch recht anstrengend, mir fehlen ein paar (mehr) "harmonische Passagen" zwischendurch (wie eben bei The Book).
Sicher liegt es am Konzept / Thema, dass es etwas stresst, mal sehen, wie sich das Album bei weiteren Durchläufen bei mir entwickelt...


-------------------------------------------------------------
http://www.videodiskothek.com/prog-rock-indie
Janne
The boss

Beiträge: 1.547


04.08.2015 11:21
RE: Seven Steps To The Green Door - Fetish! (VÖ 09/2015) antworten

bei mir wächst das Album mit jedem Mal mehr hören


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor