Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 9.510 mal aufgerufen
 Wir diskutieren über.... Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1
4CV
Rising sun

Beiträge: 294


11.07.2009 21:21
Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Hi

Nachdem die CD 1983 ihre Markteinführung hatte und die Wende von der analogen zur digitalen Technologie einläutete, gibt es recht unterschiedliche Aussagen um deren Haltbarkeit.

Ich hab mal einige Infos aus dem Netz zusammengetragen und sie mit eigenen Erfahrungen gemischt.

Anders als Schallplatten werden Audio-CDs durch das Abspielen wenig abgenutzt, da die Datenspur nur durch einen Laserstrahl niedriger Energie abgetastet wird. Alle Arten von Compact Discs können jedoch nur dann einwandfrei gelesen werden, wenn die Unterseite nicht verschmutzt oder verkratzt ist.

Wichtig ist auch, dass die reflektierende Metallschicht unversehrt bleibt. Besonders Aluminium kann von Wasser
und Sauerstoff zu oxidiert werden. Um diese Umwelteinflüsse auszuschalten, darf die Lack-Schutzschicht nicht
durch Kratzer, Biegen etc. verletzt sein. Wichtig ist hier vor allem, dass auch die seitlichen Ränder gut versiegelt sind.

Lagerung bei Temperaturen über 30 Grad/C und Feuchtigkeit sind generell sehr schlecht, ebenso direkte Sonneneinwirkung (UV-Strahlung), weshalb ich auch getönte Scheiben einsetze. CDs sollten grundsätzl. hochkannt im Juwel-Case gelagert werden und wegen der übl. Schmutz- und Fettrückstände an der Haut
auch nicht direkt angefasst werden.

Industriell hergestellte Audio-Kauf-CDs sind ohnehin von höherer Qualität, weil mechanisch gepresst und versiegelt. Anders ist das bei selbstgebrannten CDs, wo Rohlinge von sehr unterschiedlicher Qualität oft
schon nach wenigen Jahren nicht mehr fehlerfrei bis gar nicht abzuspielen sind. Auch ein Grund, warum ich
selbst gebrannte CDs als Speichermedium nicht nutze.

Bei sorgfältiger Behandlung wird für *Read Only CDs* eine Haltbarkeit von ca. 50-80 Jahren erwartet. Es gibt allerdings laut Heise.de bereits 200 Audio-CD aus den Jahren 1983-86, die Datenverluste aufweisen und sich aufgrund der falschen Farbzusammensetzung des Aufdrucks zerlegen. Es wurden Nitrofarben benutzt, die sich durch das Aluminium fressen. Neuere CDs weisen solche Fehler nicht mehr auf.

Liste einiger bekannter Problem-CDs:
http://www.musik-sammler.de/wiki/index.p...ng_%22leiden%22

Derzeit habe ich einige Anfragen zu diesem Thema laufen, u.a. an den Bundesverband Musikindustrie / Berlin
und techn. orientierte Betriebe / Hersteller

Wie sind Eure Erfahrungen mit den ältesten Eurer Audio-CDs ?
(nur Original-Pressungen bitte!)

Ich selbst hab erst Anfang der 90er langsam von Platte auf CD gewechselt. Ausfallerscheinungen habe ich
bisher nicht bemerkt. Das Groh meiner CD-Sammlung ist ohnhin vergleichsw. jüngeren Datums, viele alte Veröffentlichungen aus den 60ern u. 70ern muß ich eh noch (irgendwann) nachkaufen - jaja, die liebe Kohle


----------
MfG Helmut
http://www.kritisches-netzwerk.de

4CV
Rising sun

Beiträge: 294


10.08.2009 09:50
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

80 Klicks und keiner hat dazu was zu sagen?

staun


----------
MfG Helmut
http://www.kritisches-netzwerk.de

Jogi
Administrator

Beiträge: 5.582


10.08.2009 10:22
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Doch ich...ich habe bis jetzt mit der Abnutzung noch nicht all zu viele schlechte Erfahrungen gemacht. Was mich an der CD allerdings von Beginn an stört ist der Werteverfall in Sachen Cover. Das waren früher teilweise Kunstwerke, insbesondere bei den Doppelalben. Hat Spaß gemacht, so ein Teil beim Hören in die Hand zu nehmen. Inzwischen haben schon großartige Artworker ihre Kunst eingestellt. Leider!




Gruß Jogi

Ein Tribute to Phil Lynott and his Band THIN LIZZY!
http://www.myspace.com/rosalielynotttribute

Hinter den Kulissen:
Jogi@myspace.com
Jogis Rockfabrik

Jerry G
Great Champ

Beiträge: 675


10.08.2009 10:23
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Ich persönlich hab in meiner Riesensammlung bisher nicht einen solchen Fall von alten CDs die nicht mehr abspielbar sind. Auch Rohlinge sind alle noch abspielbar, aber da sind die ältesten auch höchstens fünf Jahre bei mir.


----------------------------------------------------

Vielleicht ist es Wahnsinn sich den Träumen hinzugeben, vielleicht ist es Wahnsinn normal zu sein. Ganz gewiss aber ist es der allergrößte Wahnsinn das Leben nur so zu sehen wie es ist und nicht wie es sein sollte

Don Jerry-Quixote
Herbergsvater
Let`s rock

Beiträge: 12

10.08.2009 14:26
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Hallo,

bin cirka 1985 mit cd`s angefangen, habe bis Heute keine Probleme mit gepressten.
Bei Rohlingen gibts allerdings riesige Unterschiede, kaufe nur noch Qualität ( Verbatim, Tayo Yuden )
Von Verfärbungen bis Abblättern der Reflektionsschicht, alles schon vorgekommen ( bei Platinum und andere Billigheimer )

Gruß

HV

Harry3
Let`s rock

Beiträge: 1

02.10.2009 14:31
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Ich glaube nicht, dass CDs ewig halten werden, irgendwann gibt es sicher nur noch chips oder ähnliches zu kaufen oder es gibt überhaupt keine Tonträger mehr, sondern nur noch Dateien.

http://www.finanznachrichten.de

George
The boss

Beiträge: 1.380


02.10.2009 16:44
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Zitat von 4CV
80 Klicks und keiner hat dazu was zu sagen?
staun


Hallo Helmut,
das Thema kommt mir irgendwie bekannt vor, habe da auch das Gleiche schon geschrieben kann mich aber auch täuschen, ich glaube 3Cds laufen bei mir nicht mehr, Pink Floyds "Meddle" und Stings "fields of gold" (diese ist jedoch ziemlich zerkratzt) ich glaube noch eine Dritte, weiß aber nicht mehr welche...
Die "unspielbare" Meddle habe ich mir dann selber gebrannt und jetzt spielt die "Sicherungskopie" einwandfrei.
Die Erfahrungen von "Herbergvater" "Bei Rohlingen gibts allerdings riesige Unterschiede" kann ich auch bestätigen, da lohnt es sich, etwas mehr auszugeben....

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


02.10.2009 21:15
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Zitat von 4CV

Liste einiger bekannter Problem-CDs:
[url=http://www.musik-sammler.de/wiki/index.php?



Ich hab gleich die Nr. 1 aus der Liste in der 87-er Ausgabe: Sgt. Pepper. Klangtechnisch kein Problem und die beschriebenen Auflösungserscheinungen an der CD gibt es bei mir nicht mal im Ansatz! Vielleicht behandele ich die CDs einfach zu pfleglich? Meine LPs sahen früher viel schneller abgegriffen aus und klangen entsprechend...

Edelmob
Let`s rock

Beiträge: 2

21.10.2009 13:32
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Ich hab auch die Sgt. Pepper von 1987, sie funktioniert ebenfalls einwandfrei, allerdings ist mir da vor Jahren mal eine Menge Balsamicoessig drüber gelaufen...(Die Lösung aller Probleme!?)
Dann hab ich noch eine Iron Maiden Cd von 1982, funktioniert ebenfalls ohne Probleme.
Ich bin erst in den letzten Jahren zum Sammler geworden, ich will nicht dass meine Cds verfallen, wie kann man sie denn wirklich gut schützen?
Gibt es denn nicht spezielle Schutzhüllen, wo man jede cd nochmal einzeln einhüllen könnte?
Ich hab im Netz mal geguckt und bin zu keiner guten Lösung gekommen.
Es muss doch eine Lösung geben, wo man Cds so aufbewaren kann, dass sie dem Verfall so gut es geht entrinnen...
Wie lagert ihr eure Cds?

4CV
Rising sun

Beiträge: 294


21.10.2009 17:48
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Hallo

Zitat von Edelmob

Wie lagert ihr eure CDs?



in diesem Thread findest Du schon einige Beiträge, die neben der funktionalen Ordnung auch die Lagerung behandeln (hoffe mal sehr, da kommen noch ein paar Beiträge!!)

http://www.prog-rock-forum.de/t5602f102-...le-Ordnung.html

Zitat von Edelmob

Es muss doch eine Lösung geben, wo man Cds so aufbewahren kann, dass sie dem Verfall so gut es geht entrinnen...



nun ja, Balsamicoessig sollte man sicher nicht über CDs schütten, auch wenn das Wort Balsam / der Begriff Balsamierung eine mißbräuchliche Nutzung unterstützt , den CDs aber keineswegs zu einer erhöhten Langlebigkeit verhilft.

• Licht / UV-Strahlung
hier nutze ich Schränke mit dunklen Rauchglastüren - alternativ Schränke mit Schubladen

• Wärme / Hitze
während der Heizperiode sollten CDs nicht neben Heizkörpern stehen, im Sommer nicht an großen Glasflächen oder gar aufgeheizten KFZ-Innenräumen

• Schmutz / Staub
ich belasse meine CDs in den original jewel-cases oder Boxen, und achte darauf, daß die Türe(n) möglichst fugendicht verschlossen sind (da kann man sich selbst was basteln, z.B. eine Schaumstoffleiste einklemmen)

• Feuchtigkeit
Aufbewahrung in feuchten Räumen, Kellern etc. sind für die Oberflächenversiegelung von CDs Gift.

• Beschädigungen durch Fett/Kratzer....
wenn ich sehe und höre, mit welchen fettigen Wurstfingern Leute auf die CDs packen oder von Kratzern erzählen, die ja auch nicht ohne eigene Ungeschicktheit entstanden sind

Mich erstaunt immer wieder auf div. Foren zu Lesen, daß Sammler ihre CDs / Platten scheinbar völlig naiv und schmerzfrei all diesen o.g. Gefahren aussetzen. Ich gebe meine Sachen natürlich auch nieee außer Haus von wegen Verleihen und so. Nix da!



----------
MfG Helmut
http://www.kritisches-netzwerk.de

Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


21.10.2009 22:35
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Zitat von 4CV
wenn ich sehe und höre, mit welchen fettigen Wurstfingern Leute auf die CDs packen oder von Kratzern erzählen, die ja auch nicht ohne eigene Ungeschicktheit entstanden sind
Mich erstaunt immer wieder auf div. Foren zu Lesen, daß Sammler ihre CDs / Platten scheinbar völlig naiv und schmerzfrei all diesen o.g. Gefahren aussetzen. Ich gebe meine Sachen natürlich auch nieee außer Haus von wegen Verleihen und so. Nix da!


Als es noch Läden gab, in denen es Vorspieltheken gab, ließen sich seit der LP-Epoche interessante Phänomene beobachten: Kenner kauften Platten/CDs nur, wenn sie original-eingeschweisst waren! Ich selbst habe immer wieder die Erfahrung gemacht: wenn manche Laden-Angestellte eine Platte/CD erst einmal aus der Hülle geholt hatten, war es unmöglich, dass sie das getan hatten, ohne irgendwas auf der Scheibe zu hinterlassen! Wenn also irgendwelche CDs nicht mehr laufen, lohnt sich meistens die Frage, wer diese schon in der Hand gehabt hat...
Aber darauf falle ich schon seit den 80ern nicht mehr rein. Was ich heute eher bedenklich finde, sind diese ausgefallenen CD-Verpackungen ("Digi-Books" und Ähnliches), die so kratzig gestaltet werden, dass man unnötiges Herausnehmen der CD auch besser vermeiden sollte. Ich frage mich immer, wer sich sowas einfallen lässt. Auch z.B. die neuen Boxen von Genesis sind da keinerlei Vorbild (besonders bei den Raritäten, auf die es wohl jedem am meisten ankommt).


The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


22.10.2009 14:46
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Zitat von Madhatter
Was ich heute eher bedenklich finde, sind diese ausgefallenen CD-Verpackungen ("Digi-Books" und Ähnliches), die so kratzig gestaltet werden, dass man unnötiges Herausnehmen der CD auch besser vermeiden sollte. Ich frage mich immer, wer sich sowas einfallen lässt. Auch z.B. die neuen Boxen von Genesis sind da keinerlei Vorbild (besonders bei den Raritäten, auf die es wohl jedem am meisten ankommt).



Das ist ja auch nur zum Anschauen und Sammeln da... Am besten du kaufst immer gleich zwei davon, wenn du unbedingt reinhören musst... Das hilft auch der notleidenden Industrie.

Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


22.10.2009 21:46
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Zitat von jerrycornelius
Das ist ja auch nur zum Anschauen und Sammeln da... Am besten du kaufst immer gleich zwei davon, wenn du unbedingt reinhören musst... Das hilft auch der notleidenden Industrie.


Da hast Du mich etwas falsch verstanden: Vorher Reinhören würde ich selbst nie, denn dann müsste ich mir ja hinterher selbst die Schuld an den Kratzern geben (und ich hasse es, an etwas schuld zu sein)! Ich meine den Fall, wenn alle CDs im Laden eingeschweißt sind, nur eine nicht, dann weiß man, die hat sich schon mal wer vorspielen lassen. Und auf der ist dann garantiert ein Kratzer! Aber zugegeben: zwei Exemplare gekauft habe ich in wichtigen Fällen auch schon - da wird dann die verkratzte im Auto durchgenudelt...


The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
Edelmob
Let`s rock

Beiträge: 2

23.10.2009 01:21
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Hey erstmal danke für die raschen Antworten...
Ich werd mir unbedingt irgend einen geeigten Schrank zulegen müssen.
Ich träume seit langen meinen Enkeln in 50 Jahren mal die geilen CDs von früher vorzuspielen...(mit dem geilen surren des Lasers zu Beginn jeder CD)

Röckchen
Let`s rock

Beiträge: 13

14.01.2010 12:15
RE: Haltbarkeit von industriell gepressten Audio-CDs .... antworten

Die Enkel werden sich freuen
Finde es dennnoch super und wichtig, sich um die eigene CD-Sammlung bestmöglich zu kümmern.

Ich habe auch so einige CDs, zum Glück aber lassen sich noch alle wunderbar abspielen und weisen auch so keine schwerwiegenden Kratzer auf.
Zugegeben, ich achte da auch schon enorm drauf.
Will ja schließlich die CD auch noch in 10 oder 20 Jahren hören können und nicht nur doof anschauen.

Seiten: 0 | 1
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor