Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 7.929 mal aufgerufen
 Progressive-Rock Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4
Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


26.12.2008 22:44
Prog-Klassiker von Heute?? antworten

Hallo, allerliebste Proggies!

Ich möchte mal einen Stein anstoßen, falls Ihr Lust habt, den weiter rollen zu lassen. Mir fällt seit längerer Zeit auf, dass, wann immer nach absoluten Prog-Lieblingsalben oder Meilensteinen gefragt wird, in den Listen fast nur Alben der 70er Jahren auftauchen. Das ist auch in meiner Selbstbeschreibung auf den BBS so, das lese ich andauernd wieder, das ist sogar auf der Website meines eigenen Prog-Stammtisches so, obwohl dort die Mitglieder bis zu 30 Jahren jünger sind als ich. Zuletzt sah ich Listen dieser Art genau hier in diesem Forum, nämlich unter einer Diskussion mit dem Titel „Prog-Klassiker??“.
Und da fiel mir ein, dass es schon mindestens 10 Jahre her ist, als mich ein entfernter Freund mal fragte, was das denn bloß zu bedeuten habe, wenn eine ganze Fan-Szene von Jahrzehnte alten Platten schwärmt, obwohl andauernd neue Veröffentlichungen des Stils erscheinen. Diese unbeantwortete Frage steht für mich nun schon 10 Jahre lang im Raum – 10 Jahre, in denen sich auf den Listen auch nichts getan hat. Dabei sind gerade wir Progfans selten geizig bei Neunanschaffungen, wir nehmen uns doch alle die Zeit für neue Musik, aber wer unsere Listen sieht, sollte glauben, wir hören immer dasselbe über Jahrzehnte.
Haben die alten Meisterwerke eine so helle Strahlkraft, dass alles Neuere davor verblassen muss? Oder liegt es daran, dass neuerer Prog eben doch einfach nicht so gut ist? Oder hören wir zu viel, so dass es sich in unsere Erinnerung nicht mehr einprägen kann – wohingegen die Erinnerung an die alten Zeiten unlöschbar ist? Das wäre immerhin mit dem Umstand kompatibel, dass ein großer Teil von uns nicht mehr ganz jung ist, da kommt vielleicht schon die Zeit, da man sich an Altes bestens erinnert und Neues nicht mehr so einfach reinlassen kann. Oder lernen angesichts des heutigen Platten-Überangebots zu wenige Hörer die wirklich guten neuen Sachen überhaupt noch kennen, so dass diese nie von einer Mehrheit der Hörer gekannt und genannt werden können?
Ich jedenfalls kann (und will) es nicht glauben, dass es seit fast 30 Jahren keine Alben mehr gibt, die genauso das Zeug zu Klassikern haben wie die alten Meilensteine. Die vielleicht die Prog-Klassiker von morgen werden, wenn wir es ihnen auch jetzt noch nicht anhören. Also habe ich mir mal die Mühe einer Liste gemacht, in denen nur Alben stehen, die frühestens 1990 erschienen sind und die m.E. Klassiker werden könnten. Wer Interesse hat, kann ja diese Liste infrage stellen, erweitern oder sonst wie darüber weiter diskutieren. Die Reihenfolge auf der Liste hat übrigens keinen tieferen Sinn, sie ergibt sich nur daraus, was mir zuerst eingefallen ist (obwohl das natürlich irgendwas über mich selbst aussagt).

1. Dream Theater:
• Images & Words (1992)
• Metropolis Pt. II: Scenes from a memory (1999)

2. The Flower Kings:
• Stardust we are (1997)
• Unfold the future (2002)

3. Marillion:
• Brave (1996)
• Marbles (2004)

4. Spock’s Beard:
• The Light (1995)

5. Galleon:
• From Land to Ocean (2003)

6. Porcupine Tree:
• In Absentia (2002)

7. Mike Oldfield:
• Amarok (1990)

8. Jadis:
• More than meets the eye (1992)

9. Brian Eno:
• Nerve Net (1992)

10. Pendragon:
• The window of life (1992)
• The masquerade overture (1996)

11. Saga:
• Generation 13 (1995)

12. IQ:
• Subterranea (1997)

13. Arena:
• The visitor (1998)

14. Shadow Gallery:
• Legacy (2001)

15. Green Carnation:
• Light of day, day of darkness (2001)

16. Manning:
• The view from my window (2003)

17. Strangefish:
• Fortune telling (2005)

18. Simon Says:
• Tardigrade (2008)

19. Opeth:
• Blackwater Park (2001)

20. Beardfish:
• The sane day (2005)

Damit mag ich’s erstmal gut sein lassen – zwanzig Bands sind immerhin eine Diskussionsgrundlage. Und vergessen habe ich sowieso was, das fällt mir garantiert sofort ein, wenn ich die Liste gepostet habe…


The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
toni
The boss

Beiträge: 1.329


27.12.2008 08:25
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten

hallo,
tja, es hat wirklich was ,daher auch spontan noch ein paar namen meinerseits.
riverside , sylvan , anathema, ayreon ,threshold ,poor genetic material, overhead

gruss toni

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


27.12.2008 09:59
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten

kann meinen beiden Vorrednern nur zustimmen! Ich habe mir auch mal Gedanken dazu gemacht und bin auf folgende Bands mit Alben gestoßen. Zugegebenermaßen sind das dann meist die Lieblingsplatten der jeweiligen Band *pfeif*

Tool –Lateralus (2003)

The Pineapple Thief - Tightly Unwound (2008)

Rush - Vapor Trails (2002)

Transatlantic – Smpte (2000)

The Mars Volta – Frances the Mute (2005)

Dredg - El Cielo (2002)

The third ending – the third ending (2007)

Carptree - Man Made Machine (2005)

Queensryche – Operation Mindcrime (1988)

A Perfect Circle - Thirteenth Step (2003)

Ritual - The Hemulic Voluntary Band (2007)

Pain of Salvation - Remedy Lane (2001)


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
LightCurves
Rising sun

Beiträge: 315

27.12.2008 13:50
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten
Moderne progressive Rock (im Wortsinne, nicht als Mimikry begriffen) Klassiker aus meiner Sicht:

Radiohead - Kid A
Sigur Ros - ()
Porcupine Tree - Fear Of A Blank Planet
Marillion - Marbles
Tool - Aenema, Lateralus & 10,000 Days
Mars Volta - Frances The Mute
Tuner - Pole
King Crimson - The ConstruKction Of Light & The Power To Believe
Mastelotto/Gunn - TU
Oceansize - Everyone Into Position
Portishead - Third
Nine Inch Nails - The Fragile
Opeth - Watershed
...And You Will Know Us By The Trail Of Dead - Worlds Apart


Servus, LightCurves
________________

http://gardenofdreamsradio.blogspot.com
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


27.12.2008 20:07
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten
Ich hab auch grad mal meine Sammlung überflogen und einfach die Alben mit den besten Erinnerungen, quasi Dauerplayer bei mir, rausgefischt (und es gibt noch mehr!):

Anglagard - Hybris & Epilog
King Crimson - Thrak
Ritual - Ritual
Spock's Beard - The Light, The Kindness of Strangers, V, Snow
IQ - Subterranea
Marillion - Anoraknophobia
Hamadryad - Conservation of Mass
Pain of Salvation - The Perfect Element, Be
Dream Theater - Metropolis II
Echolyn - Mei
Isildurs Bane - Mind Vol. 2
Paatos - Timeloss
Porcupine Tree - In Absentia, Fear of a Blanket
Taal - Skymind
Syrinx - Reification
French TV - Pardon our French
Frogg Cafe - Fortunate Observer of Time
Phideaux - 313
Far Corner - Endangered
Mars Volta - Frances the Mute
Electric Orange - Morbus
Magma - K.A
Shub Niggurarath - C'etaient...
Present - No. 6
Univers Zero - Rhythmix
Guapo - Elixirs
Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


27.12.2008 23:01
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten

Zitat von toni
hallo,
tja, es hat wirklich was ,daher auch spontan noch ein paar namen meinerseits.
riverside , sylvan , anathema, ayreon ,threshold ,poor genetic material, overhead
gruss toni


Hallo und danke erstmal für die vielen Beiträge! Ich habe über das Bisherige nachgedacht und jetzt kommen meine subjektiven Stellungnahmen dazu, die natürlich nicht den geringsten Anspruch auf irgendetwas erheben:
Zu Toni: Ich habe über ein paar der Namen, die Du erwähnst selbst nachgedacht, aber sie fast alle verworfen, bis auf Poor Genetic Material und Overhead - wobei ich mich bei diesen beiden eines frage: die Bands an sich sind Klasse, abe welches ihrer Alben könnte einen solchen Meilenstein abgeben? Irgendwie sind deren Werke doch alle gleich gut (und sehr vergleichbar).
Bei den anderen bin ich grundskeptisch: Riverside (man weiß noch nicht, was da kommen mag, die inspirieren mich erstmal zum Abwarten), Sylvan (okay, aber dann m.E. die Posthumous Silence), Anathema (Ja bei A Fine Day To Exit, der Rest ist für mich heiße Luft und kalter Kaffee), Ayreon hat m.E. durchweg zu wenig Eigengewicht, der ist ein Eklektiker, Threshold (ich weiß nicht, die machen Progmetal, das ist langweilig)


The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


27.12.2008 23:09
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten

Zitat von Janne
kann meinen beiden Vorrednern nur zustimmen! Ich habe mir auch mal Gedanken dazu gemacht und bin auf folgende Bands mit Alben gestoßen. Zugegebenermaßen sind das dann meist die Lieblingsplatten der jeweiligen Band *pfeif*



Hallo Janne: Pineapple Thief müssen in den Kanon, aber m.E. nicht gerade mit diesem Album, eher mit einem der älteren, finde ich. Rush halte ich ab Presto (oder schon etwas früher) vielleicht noch für brauchbar, aber nicht mehr für Spitzen-relevant. Mars Volta sind zwingend mit drin, auch und gerade mit Francis the Mute!! Nachdenken könnte man über Carptree (wobei wieder die Frage aufkommt: welches Album von denen ist besser als welches andere?), Pain Of Salvation sind richtig Klasse, gerade mit dem von Dir erwähnten Album (und vielleicht noch mit Perfect Element), Ritual ebenfalls (obwohl: "The Hemulic Voluntary Band " enthält diesen Longtrack, den ich einfach nicht ertrage, da bin ich eher für "Think like a Mountain".


The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


27.12.2008 23:19
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten
Zitat von LightCurves
Moderne progressive Rock (im Wortsinne, nicht als Mimikry begriffen) Klassiker aus meiner Sicht:


Hallo LightCurves,
den Gedanken mit der Mimikry finde ich zwar interessant (und passend ausgedrückt), aber ich sehe das etwas anders, etwa in dem Sinne: Wenn mich Musik so richtig fasziniert, dann ist es mir egal, in welchem neuen oder alten Stil sie gespielt wird. Voll Deiner Meinung bin ich mit Sigur Ros (die hatte ich nur vergessen), aber dieser Grundansatz im Sinne von Musik wie Frippertronics, nur mit ganzem Band-Equipment gespielt, das ist ganz sicher wegweisend! Die neueren King Crimson finde ich zwar noch gut, aber da liegt, denke ich, nichts Zukunftsweisendes mehr zugrunde. Und die neue Opeth? Hm, vielleicht: sie ist origineller als die bisherigen, aber ich hab mich noch nicht ganz reingehört...
The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


27.12.2008 23:27
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten

Zitat von jerrycornelius
Ich hab auch grad mal meine Sammlung überflogen und einfach die Alben mit den besten Erinnerungen, quasi Dauerplayer bei mir, rausgefischt (und es gibt noch mehr!)


Hallo JerryCornelius,

das mit den besten Erinnerungen ist bestimmt eine gute Idee, denn das kommt spontan! Viele der von Dir erwähnten Bands kenne ich gar nicht, aber wozu ich was sagen kann, ist auf jeden Fall Phideaux, der MUSS rein (Frage aber wieder meinerseits: mit welchem Album am ehesten?). Anglagard hatte ich übrigens in meiner Liste nicht vergessen, mir war nur entfallen, dass die noch so neu sind (hört man ihnen ja auch gar nicht an)!


The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
Janne
The boss

Beiträge: 1.547


27.12.2008 23:37
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten
also... ich beziehe mich jetzt erst mal auf deine Anathema-Äusserung, also diejenige Combo, die toni in den Raum warf! Ausser "a fine day to exit" nur heisse Luft & kalter Kaffee? Wow, da höre ich doch gerne nochmal in die Alternative 4 rein. Mag vielleicht sein, dass diese Lp nicht ganz so proglastig ist, aber ist das Anathema denn auch wirklich?!? Nun ja, ich denke schon; entgegen der f.d.t.e., die zweilfelsohne ein "Meilenstein" ist, würde ich mal frech behaupten, dass A4 und auch die "Judgement" zweifelsohne bessere LP's sind. Kommt natürlich auch auf den Geschmack an... Es würde mich allerdings wirklich interessieren, warum dein Statement so ausfällt *smile*....

Mit dem Longtrack von Ritual gehe ich mit dir konform! Der kann nerven ;-)

Wie du allerdings bei deiner "Playlist" auf Opeth mit Blackwater Park kommst, wundert mich? Erzähl mal ;-)
---------------

Stay tuned, Jan

---------------
prinavera08
Let`s rock

Beiträge: 5

28.12.2008 12:28
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten
OK, dann möchte ich auch mal. Ich muß gestehen das ich mit dem Wort Prog alleine nicht viel anfangen kann. Progrssiv sind für mich u.a auch Alben wie "London Calling" von "The Clash" oder vieles aus der aktuellen Ambient/ Trip Hop/Down Beat Szene.
Zudem muß ich gestehen, das mir heutzutage einige Alben "neuerer" Musikrichtungen weitaus besser gefallen als manche aus den 70ern. Während viele alben von Yes oder Gentle Giant mittlerweile nicht nur soundtechnisch doch etwas angestaubt klingen ist Genesis (aber nur "The Lamb") und vieles von Zappa immer nich hochaktuell und zeitlos

Meine NEUEREN "Klassiker":

Air - Moon Safari/pocket Symphony....so würden die Floyd heute klingen. Die "Zen-Meister" aus Frankreich.

Sylvan - Posthumous Silence....ein absoluter Klassiker. Perfekt. Mit Seele gespielt. Melodien für die Ewigkeit. Und das aus Deutschland!

Riverside - Rapid Eye Movement

Porcupine Tree - Stars die............bester Überblick und gebündelte Power!

The Pat Metheny Group - The way up........viele Schreiben das sit DAS "Tales from..." der PMG. Ich sage dieses jazzrockende Meisterwerk ist um Lichtjahre besser. Mit Struktur und ohme den verquasten Überbau den wohl nicht mal Yes damasl richtig verstanden haben!

Riverside - Rapid Eye Movement

U2 - Pop/Passengers
........etwas überproduziert. Aber durchaus progressiv

Max Melvin: Seaside/Satelitte/Seasons...drei Chilloutalben aus Deutschland

The Flower Kings - Unfold the Future
...die Beste mit klasse Jaszzrockanteilen. Nicht so retro wie die letzten sachen...

Spock's Beard - same. Durchaus ein Aufbruch zu neuen Ufern

Neil Morse - Sola Scriptura....perfekt

Marillion - Brave/Marbles
...außer Komnkurrenz. Weitaus eigenständiger als mit Fish. Auch Live nur gut!

Opeth - Watershed. Die eini´zige Band bei der mir das "Gegrunze" gefällt. Hier passt es....
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


28.12.2008 14:25
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten

Zitat von Madhatter


das mit den besten Erinnerungen ist bestimmt eine gute Idee, denn das kommt spontan! Viele der von Dir erwähnten Bands kenne ich gar nicht, aber wozu ich was sagen kann, ist auf jeden Fall Phideaux, der MUSS rein (Frage aber wieder meinerseits: mit welchem Album am ehesten?). Anglagard hatte ich übrigens in meiner Liste nicht vergessen, mir war nur entfallen, dass die noch so neu sind (hört man ihnen ja auch gar nicht an)!


mit welchem Album ist oft ne Frage, die von jedem etwas anders beantwortet werden wird. Da müsste man mal eine Summe der Antworten bilden und die häufigsten Nennungen herausfiltern. Wobei die paar Statements hier dafür nicht ausreichen. Phideaux hat eine Reihe von klasse Alben gebracht. Zuletzt Doomsday Afternoon, was auch ein guter Tipp wäre. Ich persönlich mag halt das 313 gerne.

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


28.12.2008 14:43
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten
Zitat von prinavera08

Während viele alben von Yes oder Gentle Giant mittlerweile nicht nur soundtechnisch doch etwas angestaubt klingen ist Genesis (aber nur "The Lamb") und vieles von Zappa immer nich hochaktuell und zeitlos


Von den alten Genesis-Sachen ist mir mittlerweile auch die Lamb am liebsten!

In Antwort auf:
Meine NEUEREN "Klassiker":
Air - Moon Safari/pocket Symphony....so würden die Floyd heute klingen. Die "Zen-Meister" aus Frankreich.


Air finde ich auch klasse! Wenngleich manches etwas zu düdelig daherkommt. Trotzdem gefällt mir besonders die CD mit der Filmmusik Virgin Suicides.

[/quote]
Porcupine Tree - Stars die............bester Überblick und gebündelte Power!
In Antwort auf:


Wobei der Überblick ja nur die frühen Jahre bis Signify betrifft. Die wunderbaren Alben ab Stupid Dream (1999) sind nicht mehr vertreten. Da sollte aber schon was bei sein, z.B. auch Lightbulb Sun.

In Antwort auf:
The Flower Kings - Unfold the Future[/b]...die Beste mit klasse Jaszzrockanteilen. Nicht so retro wie die letzten sachen...
Spock\'s Beard - same. Durchaus ein Aufbruch zu neuen Ufern
Neil Morse - Sola Scriptura....perfekt


mh, bei den Flower Kings hab ich irgendwie gar kein Lieblingsalbum. Sind schön anzuhören, aber dudeln auch etwas an mir vorbei. Auch Unfold the Future. Die aktuelle Spock\'s Beard-Scheibe mag ich ja auch, aber ich würde sie nicht zu den modernen Klassikern zählen. Dito Morse. Ich kann mir das alles sehr gut anhören, aber moderner Klassiker ist das, was Morse Album für Album abliefert für mich nicht. Da reicht aus seiner Ecke eigentlich schon die Snow.

In Antwort auf:

Marillion - Brave/Marbles
...außer Komnkurrenz. Weitaus eigenständiger als mit Fish. Auch Live nur gut!


Opeth - Watershed. Die eini´zige Band bei der mir das "Gegrunze" gefällt. Hier passt es....


Die Brave hat Atmosphäre, aber langweilt mich doch ein wenig.
Und Opeht, klar, hatte ich vergessen; die sollten auch irgendwie mit rein, mit welchem Album der letzten 10 Jahre auch immer (bis auf Damnation, das ist zu lahm).
Madhatter
Keep on rockin`

Beiträge: 61


28.12.2008 17:50
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten

Zitat von Janne
also... ich beziehe mich jetzt erst mal auf deine Anathema-Äusserung...Es würde mich allerdings wirklich interessieren, warum dein Statement so ausfällt *smile*....
Wie du allerdings bei deiner "Playlist" auf Opeth mit Blackwater Park kommst, wundert mich? Erzähl mal ;-)


Hallo Janne,
zu Anathema kann ich wenig begründen, ich finde sie einfach nur langweilig - das denke ich über ihre frühen Grunz-Alben und über ihre New-Artrock-Ambitionen in gleicher Weise. Nur die "Fine day to exit", die hat mich spontan umgehauen und begeistert mich bis heute (das ist so eine Art Wave-Prog, das finde ich sowieso schon gut). "Judgement" ist auch noch gut gemacht, kann mich aber nicht so richtig begeistern.
Zu Opeth: Ich finde, die haben mit "Blackwater Park" ihr erstes ausgewogen strukturiertes Album hinbekommen, auf dem die Tracks einen echten Wiedererkennungswert haben! Die Alben davor sind zwar stilistisch genauso, aber sie haben für mich alle eine Eigenart: Ich kann sie hören und erinnere mich hinterher an nichts mehr! "Blackwater" ist für meine Ohren zum ersten Mal anders! Die Alben danach sind m.E. ähnlich stark (auch "Damnation" auf seine Art!), aber ich hatte für meine Vorschlagsliste die "Blackwater" ausgewählt, weil sie diesen gewissen Anfangs-Impuls für mich rüberbringt.


The Madhatter

There is in fact more Earth than Sea!
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


28.12.2008 17:54
RE: Prog-Klassiker von Heute?? antworten

Zitat von Madhatter

Zu Opeth: Ich finde, die haben mit "Blackwater Park" ihr erstes ausgewogen strukturiertes Album hinbekommen, auf dem die Tracks einen echten Wiedererkennungswert haben! Die Alben davor sind zwar stilistisch genauso, aber sie haben für mich alle eine Eigenart: Ich kann sie hören und erinnere mich hinterher an nichts mehr! "Blackwater" ist für meine Ohren zum ersten Mal anders! Die Alben danach sind m.E. ähnlich stark (auch "Damnation" auf seine Art!), aber ich hatte für meine Vorschlagsliste die "Blackwater" ausgewählt, weil sie diesen gewissen Anfangs-Impuls für mich rüberbringt.


Trifft aber für Still Life auch schon zu. Meine ich.

Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor