Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 314 Antworten
und wurde 25.245 mal aufgerufen
 Night Of The Prog-Festival! Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 2 | 4 | 6 | 8 | 10 | 12 | 14 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
PavolS
Big Buffalo

Beiträge: 126


18.07.2014 01:20
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Hallo Leute

Erste Musicabend war sehr schön.

ALAN war sehr gut. Sound, Lichter und Music alles stimmte.
ECLIPSE... auch gut, etwas teatralisch aber schöne Music.

Morgen, hoffe ich, treffe ich Euch. Ich weis wo Sie sich treffen aber ich weis nicht wie ich Sie erkenne. Ich würde Sylvan-Sceneries T-shirt haben. Bitte anhalten Sie mich jemand wenn ich vorbei laufe. Foto ist in mein Profil.


Meine Konzertplanung: 2.12. ALCEST & MONO Košice SK / 10.12. OMEGA Košice SK / 15.12. CRIPPLED BLACK PHOENIX Budapest HU / 18.2. DEVIN TOWNSEND Krakau PL / 25.2. RIVERSIDE Warschau PL / 27.2. THE PINEAPPLE THIEF Prag CZ / 31.3.-2.4. ARTROCK Festival Reichenbach DE / 7.-9.4. MARILLION WEEKEND Lodz PL / 14.-16.7. NOTP Loreley DE / 22.9. DEVIN TOWNSEND Plovdiv BG
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


18.07.2014 08:51
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Hi Leute,

kaum war ich aus dem Wald heraus erzaehlte mir Hucky schon von Tonis Bigelf-Nachricht Die Eclipse-Sol-Air-Leute haben ihre Sache gestern gut gemacht. Peter aus Leuna bezeichnete sie sogar als eine Kreuzung aus Rammstein und Jethro Tull Und die Violinistin ist sowohl eine Ohren- als auch Augenweide Den zusaetzlichen Gig wuerde ich Ihnen goennen, finanziell sieht es wohl nicht so rosig bei Ihnen aus Also schaun mer mal...Bis spaeter!


Prog is love

Schorsch
Steph
Keep on rockin`

Beiträge: 95


20.07.2014 00:58
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Ich hoffe es ist gaaaanz schnell Juli 2015! Ich wünschte ich wäre bei Euch gewesen! Was ein trostloses - trauriges Wochenende! Dank Jan`s Anrufen und Bilder über Whatsapp konnt ich wenigstens etwas daran teilnehmen!

George
The boss

Beiträge: 1.379


20.07.2014 04:10
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Zitat von Steph im Beitrag #258
Ich hoffe es ist gaaaanz schnell Juli 2015! Ich wünschte ich wäre bei Euch gewesen! Was ein trostloses - trauriges Wochenende! Dank Jan`s Anrufen und Bilder über Whatsapp konnt ich wenigstens etwas daran teilnehmen!

Guten Morgen liebe Stephie!
Sei nicht traurig, die Sonne meinte es mal wieder vieeel zu gut für die Loreleyproggies, ich glaube das wäre auch für dich nicht so gut gewesen. Viele "Indianer" waren da unterwegs, in der Toilette gabs riesigen Andrang an den Waschbecken, um sich zu erfrischen oder auch sich mit Trinkwasser zu versorgen. Karin hätte es ohne ihr Sonnenschirmchen auch nicht ausgehalten.
LDC ohne Gesang, natürlich extra für Jan, ich fands auch sehr überzeugend; den Neueinsteigern fehlte der Gesang, na..ja kennst ja die alte Diskussion. Ein LDC-Fan hat mich dann noch auf Maybeshewill angesprochen, da war das geistige "Whatsapp" zu dir unmittelbar da (wir waren ja damals in der Bewertung zu dieser Kapelle in der Minderheit) Bei Anathema hast du wirklich nix verpasst, so wie du sie gehört hast (ich glaube du hattest das Akkustik-Konzert in der Kirche in Bochum gesehen?) können sie nicht getoppt werden und diese neuen Elemente, es gibt jetzt einen zweiten Drummer, könnten dir evtl. auch nicht gefallen, mich haben sie eher abgeschreckt.
Trotzdem hast du wunderschöne Musik verpasst und natürlich diese netten Prog-Freunde:
Die "Dancin´Queen" war wieder unser Toni, das Rythmusgefühl müssen die Schweizer erfunden haben
Albert ist und bleibt der ungekrönte Schachkönig des NotP....Und über Jan brauche ich dir ja nix zu schreiben, eh...vielleicht doch? ...der Bub wird langsam grau!!!!!
Liebe Grüße
Karin&Georg

beckle
Big Buffalo

Beiträge: 246


20.07.2014 15:18
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Ich kann eigentlich noch gar nicht viel sagen! Ich bin übervoll mit Eindrücken! Was für ein wunderbarer Platz für ein Festival, was für fantastische Musik und was für liebe, nette Leute!!!
Ich freu mich jetzt schon auf das nächste Jahr!!!

Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


20.07.2014 16:58
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Warm war’s. Ich hatte erst den Eindruck, das deutlich weniger Zuschauer als zuletzt am Start gewesen wären, aber viele residierten doch zunächst im Schatten oben auf der Wiese und betraten erst nach und nach den Ring. Also mal sehen, welche Zahlen Winfried verlauten lässt.

Gran Turismo Veloce hatten mich musikalisch mit ihrem Album im Vorfeld schon voll überzeugt, im Gegensatz zu dem auf diesem vorherrschenden Konservendosen-Klang war der Sound der Gruppe live aber nochmals deutlich dynamischer. Schönes Retro-Feeling, gepaart mit der sehr warmen Stimme des Sängers sowie der typischen mediterranen Melodik machten den Auftritt zu einem tollen Opener voller Emotion.

“Bleibe hier, bleibe hier” wollte ich George noch zurufen, da war er schon weg...aber auch bald wieder da. Und hörte Traumhaus mit ihren vielschichtigen, Synthie-geprägten Klangwelten, die mich bei jedem Ersthören eines neuen Songs sofort in ihren Bann ziehen. Sauber und präzise musiziert, wie immer auf mich etwas Oberlehrerhaft-wirkend, aber wurscht. Genauso wurscht wie die verschwurbelten Texte, deren Sinn sich aufgrund eines offensichtlichen Poetik-Gendefekts mir wohl nie erschließen wird. Aber ansonsten konnte ich schwelgen…

Alt und jung vereint die aktuelle Inkarnation von Collage, aber Miroslaw Gils Gitarre ist und bleibt der Mittelpunkt dieser inzwischen fast schon vergessenen Band, sie führt immer noch kraftvoll und jubilierend durch die teils recht rockigen Songs. Alles, was von “Moonshine” gespielt wurde gefiel mir besonders, was kein Wunder ist, da ich auch nur diese Scheibe kenne. Und Lennons “God” am Ende verschuf mir erstmals Gänsehaut…

Long Distance Calling - aktuell ohne Vocals - ist vielleicht die Band, die hier im Forum die meisten von uns mit unseren unterschiedlichen Geschmacksrichtungen anspricht, und möglicherweise hört jeder etwas anderes, für ihn spezielles heraus, denn vielschichtig ist die Musik der Münsteraner Jungs allemal. Zuviel Bühnennebel, ansonsten -wie eigentlich immer- ein Auftritt der Gruppe, der mich nicht enttäuschte - aber meine Erwartungen auch nicht übertraf. Mein Fazit: solide.

Wer zur NOTP fährt und schon von vornherein denkt, dass IQ das persönliche Highlight werden wird, verschafft sich möglicherweise ein Problem. Und so hatte ich trotz des guten Beginns mit “From The Outside In” dann eben doch ein bisschen Mühe, in den Set hineinzufinden. Aber spätestens bei “Without Walls” hatten sie mich voll und ganz und tief drinnen hinterm Brustbein, was vielleicht einige von Euch an meinem Herumhampeln und dissonanten Mitgrölen erkennen konnten. Einfach schön (die Musik, nicht meine Darbietungen).

Jeder, der es hören will - und alle anderen eigentlich auch - kriegt von mir immer wieder mein Mantra vorphilosophiert: Transatlantic schöpfen auf ihren Alben ihr riesiges, musikalisches Potential nie aus und sollten sich als Band diesbezüglich ernster nehmen. Aber die Ferienlager-Atmosphäre des Songwritings translatiert auf der Bühne immer und immer wieder in absolut pure Spielfreude dieser tollen Musiker und damit waren sie mit Sicherheit ein würdiger Headliner des ersten Tages…auch, wenn sie “Shine” gespielt haben.

Am zweiten Tag war’s noch wärmer.

Machte aber nix, da Synaesthesia mich doch überraschten. Mit dem Album konnte ich nicht warm werden, mir irgendwie zu verwuselt, aber der Auftritt hatte Format und Kraft, schöne Melodien und genug Komplexität, um die Spannung immer zu halten. Wieder ein klasse Opener, der Gesang wäre noch verbesserbar…

A Liquid Landscape luden jeden, der wollte, ein, sich in die Hängematten ihrer floydigen Soundgewebe zu legen und zu träumen…um dann mit fettesten Riffs wieder hinauskomplementiert zu werden. Die Stimme des Sängers vielleicht nicht jedermanns Sache, musikalisch ansonsten für mich allerleckerste Prog-Kost.

Dream The Electric Sleep: nochmals ein Schorsch-Aha-Erlebnis. Jan hatte die Amerikaner ja fortlaufend gelobt und ich hab die Platten rauf und runter gehört und es irgendwie nicht hingekriegt. Und kaum sind die Jungs auf der Bühne blasen sie mich weg, einfach klasse ROCK-Musiker. Musste ich erst drauf kommen, sorry. Der Gig hat mir viel Spaß gemacht

Absolut gelohnt hat es sich aber für mich, vor dem Festival den Backkatalog von Clepsydra durchzuhören, dies machte es mir doch viel einfacher, diesen sehr feinen Prog Schweizer Prägung mit all seinen Nuancen besser zu genießen. Und die Schaffenspause meinte ich der Band nicht anzuhören, das Zusammenspiel erschien fast perfekt. Die Gesangsleistung war für mich die beste der gesamten Veranstaltung. Hopp Schwyz!

Trauer über Trauer, keine Bigelf. Muss man da Brian Cummins mit ner Klampfe auf die Bühne stellen und Gabriel-Covers singen lassen? Nee, muss man nicht, aber gut fand ich’s. Ein schöner und mutiger Auftritt, was zum Mitsingen, ein bisschen was zum wieder-runter-kommen und relaxen. Manchmal kann eben weniger auch mehr sein.

Anathema : super Sound, schöne Gesangsharmonien, sauberst musiziert, viel Atmosphäre, jede Menge begeisternd mitgehende Mitprogger, klasse Auftritt. Den musikalischen Gehalt mögen andere beurteilen

Und vielleicht habe ich dann doch noch was gelernt. Marillion. Super Musiker. Riesige historische Bedeutung für den Prog. Seit Urzeiten da. Und ich hab es immer wieder mit den Scheiben nach “Fugazzi” versucht und es einfach nie hingekriegt: mir sagt das nix. Warum? Der Vergleich mit Clepsydra liess mich jetzt denken: die Schweizer malen ihre Klangbilder äußerst fragil mit feinsten Pinselstrichen. Marillion gehen mit der dicken Walze an die Arbeit..und wollen vielleicht das gleiche malen? Vielleicht hat mich das jetzt doch ein bisschen schlauer gemacht. Vielleicht auch nicht. Und was sollte diese Jacke des Sängers? Ich krieg’s wohl weiter nicht hin…Aber der Auftritt war allemal ein stimmiger und melodischer Abschluss des Festivals.

Und jetzt kommt’s: ich hätte mich nicht mit Euch treffen sollen. Denn mit Euch verging die Zeit wie im Flug und das Festival war rasend schnell vorbei…viel zu schnell! Ich danke Euch aus vollem Herzen für die vielen Good Vibrations, Eure Herzlichkeit und tolle Gesellschaft. Und die unendliche Geduld, mit der ihr mein Geschwätz ertragen habt. Und Eure Trinkfestigkeit war einfach phänomenal. Chapeau, wie Toni zu sagen pflegt.


Prog is love

Schorsch
ich_bin_besser
Globaler Moderator

Beiträge: 1.130


20.07.2014 18:49
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten


Keep prog alive - see it live!

Meine Musikliste
Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


20.07.2014 19:43
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Hallo Leute ich bin nun schon ein paar Stunden zu Hause, aber Mental noch nicht. Daher von mir erst mal soviel: ES WAR FANTASTISCH!!! Ich muss jetzt Bilder sichten, oder wie sagt man dazu?




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


20.07.2014 19:51
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Zitat von Schorschtheprog im Beitrag #261



Und jetzt kommt’s: ich hätte mich nicht mit Euch treffen sollen. Denn mit Euch verging die Zeit wie im Flug und das Festival war rasend schnell vorbei…viel zu schnell! Ich danke Euch aus vollem Herzen für die vielen Good Vibrations, Eure Herzlichkeit und tolle Gesellschaft.


Volle Zustimmung, Leute ihr seid alle so SUPER!!!




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
toni
The boss

Beiträge: 1.327


20.07.2014 20:00
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

hallo,

zuerst mal , ein riesiges danke schön :

an den Veranstalter !
( der er uns dieses wunderschöne ,einmalig u.s.w Wochenende erst möglich gemacht hat .)

an euch
( was progfans doch für tolle menschen sind ,wau Chapeau ,
Stephie du warst bei uns ! )

an alle bands


ich bin immer noch auf dem felsen und werde noch lange da oben sein !
deshalb kann ich meinen bauch zu den einzelnen bands noch nicht fragen.
eines aber weiss ich mit garantie :
ihr seit die besten.

gruss toni

Nordlicht
Big Buffalo

Beiträge: 108

20.07.2014 20:20
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Oh ja, mir geht es wie Proglady! Ich bin zwar zu Hause angekommen, hatte aber noch nicht die Zeit DAS ALLES sacken zu lassen. Ich bin immer noch total "geflasht" , und sehr happy!!!

Leute, das war mit das beste, was ich bisher erlebt habe in meinen jungen Jahren!!!

Mir fehlen die Worte.....

NOCH!!!!

George
The boss

Beiträge: 1.379


20.07.2014 22:22
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Zur musikalischen Analyse reichts bei mir auch noch nicht so ganz; zum Glück hat Schorsch sehr fein vorgelegt "plagiatisch" werde ich mich mal daran orientieren:
Gran Turismo Veloce habe ich leider verpasst, da wir, wie gewohnt, es wahrscheinlich niemals schaffen werden, pünktlich zu kommen
Ja Schorsch,vollkommem richtig erkannt, dieser erbärmliche Ohrmonsterwurm “Bleibe hier, bleibe hier” geht mir dermaßen auf den Keks, das Schlimmste ist dann, wenn ich das vor mir her summe...also nix wie weg bei diesem Song von Traumhaus. Musikalisch genieße ich diese Musik schon, aber diesen deutschen Gesang mit diesen "verschwurbelten Texten" (Zitat nach Schorsch) kann ich nicht ertragen.
Collage war dann schon das erste Highlight auch für mich, für Karin einer der Topacts des Festivals.
Long Distance Calling ohne Matsen Fischers Gesang, dafür die komplette Session (die CD Nighthawk) war eine richtige Überraschung. Ich habe die Kapelle schon mindestens ein Dutzend mal gesehen,aber das Line up hatte mich doch sehr überrascht. Am 7.8. sehe ich sie in Eschwege beim Open Flair, (@Toni am 9.8.sind sie in Wetzikon beim Schlauen Bauer in der Schweiz)
Ja IQ die kann ich immer wieder hören. Da flattert mein Herzchen, diese Musik ist für mich Emotion pur.Für mich ein Wunder, in welchen Regionen Peter Nicholls da immer noch singen und die Stimme auch halten kann. Immerhin ist er im Februar 55 geworden, den Kajal-Stift darf er auch weiterhin benutzen, meine ich, auch wenn Karin meint, irgendwann mal wirds peinlich....an Schorsch: Gesanglich kannst du noch gut mithalten, meine Stimmbänder schaffen diese Höhen nicht mehr..
Jetzt habe ich Transatlantic nach 2010 (damals frisch operiert mit Unterarmgehstützhilfen, dadurch auch ein ganz persönliches Empfinden, in der überfüllten Batschkapp) das zweite Mal gesehen, hatte ein bißchen Angst, da hero das Karlsruher Konzert nicht so prickelnd fand und ich Roine Stolt auch nicht so tolle finde, aber es könnte mein Highlight des diesjährigen NotP gewesen sein. Mit Schorschs Mantra kann ich nix anfangen

In Synaesthesias Album hatte ich mich vorher schon reingehört und für gut empfunden, aber diese Lifepräsens dieser "Kinder" fand ich super. Die Stimme war hervoragend, ich glaube die einzige tiefe Männergesangsstimme (abgesehen vielleicht von diesen kurzfristigem "Gebasse" bei Transatlantic) Hucky und ich haben uns dann bei den Musikern als die echten und wahren Fans der Kapelle bei den Buben geoutet!
A Liquid Landscape, schöne hymnische Musik mit sehr angenehmen Ohrwürmern..

Dream The Electric Sleep, feine Musik,leider war ich da sehr abgelenkt. Alberts Thron als Schachkönig des NotP wackelte ganz bedenklich...
Clepsydra haben mich, wie erwartet, musikalisch überzeugt. Es gab allerdings nix zu sehen. Solide Jungs, die sicherlich jünger sind, als sie aussehen, ja... "Hopp Schwyz!" (Zitat Schorsch) Dieser Vergleich mit Marillion, hmm keine Ahnung, da müßte ich eine intensive Analyse machen...

"Trauer über Trauer, keine Bigelf. Muss man da Brian Cummins mit ner Klampfe auf die Bühne stellen und Gabriel-Covers singen lassen? Nee, muss man nicht, aber gut fand ich’s. Ein schöner und mutiger Auftritt, was zum Mitsingen, ein bisschen was zum wieder-runter-kommen und relaxen. Manchmal kann eben weniger auch mehr sein." (Zitat Schorsch)

Anathema : "super Sound, schöne Gesangsharmonien, sauberst musiziert, viel Atmosphäre, jede Menge begeisternd mitgehende Mitprogger",(Zitat Schorsch)bis dann begeisternd mitgehende Popper den Discosound á la Donna Summer mit längst vergangen geglaubten skurillen Tänzen frenetisch abfeierten...
Auch der Gitarrist hatte einen Mantel an, der Marillion-Sänger hat sich erst später eine lange Jacke über sein langes weißes Hemd angezogen...

malixsa
Let`s rock

Beiträge: 47


20.07.2014 22:38
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Hallo, ihr wundervollen Menschen!

Ich bin kaum in der Lage, zu schreiben. Zum einen wegen der Müdigkeit und zum anderen bin ich noch nicht wirklich wieder in meinem Leben hier angekommen und mein Kopf und mein Herz sind voll mit Musik, Eindrücken und eurer unfassbaren Herzlichkeit und Wärme...von der ersten Minute an. Das war wie ein Treffen mit lauter guten Freunden und dann in dieser unglaulichen Location mit diesen tollen Bands!

Ich danke euch für dieses unglaubliche Wochenende, das leider viel, viel zu schnell vorbei ging!!!

Ihr werdet mich jetzt nicht mehr los und ich freu mich schon aufs nächstes Jahr! Und dann hoffe ich, dich Steph, auch kennen zu lernen!!!

Schlaft schön und habt eine gute Woche.

Eure komplett geflashte Bine

Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


20.07.2014 22:54
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Die Gruppenfotos sind hier zu finden!




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
hero
Rising sun

Beiträge: 428

20.07.2014 23:02
RE: 9. Night Of The Prog Festival -2014- antworten

Hi Proggies;
es war einfach nur schön mit euch! Das zum Ersten. Keine Ausfälle, im Gegentum - ihr ward sooooo tapfer, habt der Hitze getrotzt - ich war very impressed.
Für mich DAS Hailait - TRANSATLANTIC!!! Sogar Roine hat mich überrascht. Der kann richtig frisch und inspiriert solieren! Wohl mitgerissen vom Rest der Gruppe und diesem tollen Ambiente. Das fehlte wohl damals im Substage. Sie sind rehabilitiert, ganz tolle Truppe mit schöner, auch rockender Mucke.
Für TRAUMHAUS war der Fels vlt. (noch) eine Nummer zu groß. Mutig finde ich es schon, deutsche Texte so unters anglisierte Volk zu bringen. Irgendwie schienen sie gehemmt im Vergleich zu ihrem letztjährigen RIND-Auftritt. Und ob die Backgroundsängerin so 'ne tolle Idee ist? Schaun mer mal, wie sich's weiter entwickelt. SYNAESTHESIA war für mich die Neuentdeckung. Werde mich demnächst näher mit ihnen beschäftigen. Abwechslungsreich arrangiert, verschiedenste (Retro-)elemente in ein Klangkosmos mit eigener Prägung gegossen. Auf Grund ihrer Jugend haben sie noch Luft nach oben, was dafür spricht, dass sie eine richtig spannende Band sind.
MMhhmmmm...die anderen Bands....mmmhhhh....ihr kennt mich...sachmal so: ich finde keine, deren CDs ich jetzt unbedingt haben muss. Jede hat ihre Musik mit Kompetenz und Können auf den Felsen gesetzt - Chapeau! Das Handwerk hat gestimmt. Aber Berührung fand bei mir nicht wirklich statt. Wie sagte ein Lebenskluger: Nicht der Sender, sondern der Empfänger ist für das verantwortlich, was ihn erreicht...
Dennoch möchte ich dieses Wochenende mit euch nicht missen und freue mich auf ein nächstes Mal. Vlt. schon im RIND?
Wir sind Prog - kein Entkommen - ihr werdet assimiliert! (Zitat Hucki)
Liebe Grüße
Roland

Seiten: 0 | 2 | 4 | 6 | 8 | 10 | 12 | 14 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor