Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 174 Antworten
und wurde 11.612 mal aufgerufen
 Prog-Metal Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Proglady
Administrator

Beiträge: 4.602


16.08.2012 18:59
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Einen Mix aus Progressive Metal, Death Metal und Black Metal bieten In Vain





Weitere Hörproben gibt es auf Facebook: http://www.facebook.com/pages/In-Vain/65...pp_178091127385




Viele Grüße, Proglady

http://www.myspace.com/proglady
Janne
The boss

Beiträge: 1.547


16.08.2012 19:07
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Meine Herren, Michelle... da gehts zünftig norwegisch zu! Mannoman; als ich mir die Bandpics auf Facebook angesehen habe, dachte ich: wo sind die Typen mit dem Corpsepaint

Nicht schlecht, Herr Specht

ich bin nachwievor völlig fassungslos, wie mir eine Band a la Gojira entgehen konnte. Aber umso dankbarer, dass JC mich auf diese Combo aufmerksam gemacht hat. BTW: Whitechapel ist knallharter Deathcore... Kann man mal seinem Chef vorspielen, wenns einem drum ist

Was für ein Live-Brett von Gojira:


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


17.08.2012 10:18
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Zitat von Janne im Beitrag #92
BTW: Whitechapel ist knallharter Deathcore...


das mag auf die ersten Alben zugetroffen haben, aber das neue Album, einfach "Whitechapel" betitelt, ist da vielschichtiger.

Lamb of God kannte ich bislang nur dem Namen nach. Was ich grade bei youtube höre klingt nach ner interessanten Mischung aus verschiedenen Einflüssen. Danke fürn Tipp!

Poles Apart
Let`s rock

Beiträge: 13

31.08.2012 19:46
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Zitat
die Progressive Metal mit Elementen des Death Metal verbinden - Tendenz steigend. Dennoch ist dieses Genre beileibe kein Einheitsbrei



Schöner Satz und ich werde jetzt sich ein wenig anecken! Ist das nicht wieder eine Situtaion die jetzt in eine andere Richtung läuft wie in den 80's wo es in den Pop hinbeweget? Die Metal Szene ist so Überlaufen mittlerweile das neue Bands in der Genre kaum Anerkennung bekommen, das sie sich die Hintertür öffnen wollen über den Prog? Wenn man sich den Prog Rock anhört bedient er sich schon seit längeren an Metal Elementen,also warum nicht auch anders rum? Wird der Prog somit verbreit mit Elementen die nichts mit dem Prog zutun hat? Ab wann kann man überhaupt von Prog sprechen, nur weil ein paar Ruhige Elemente eingebaut werden! DT ist die erste Prog Metal Band, aber haben nach meiner Meinung nur nur wenig mit Prog zu tun, das haben Riverside schon besser gelöst. Es scheint als ob sich der Kreis schließt und das sich die ganzen neben Genre wieder in einen neuen Gewandt zusammen fügen und es zu Ursprung zurückkehrt. Trotz allem, Progressive Death Metal ist für mich eine Grenze die gar nicht geht, wo wollen diese Musiker das weiter entwickeln, was ja auch nur eine Steigerung des Metal ist!?

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


01.09.2012 13:50
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Zitat von Poles Apart im Beitrag #94
Ist das nicht wieder eine Situtaion die jetzt in eine andere Richtung läuft wie in den 80's wo es in den Pop hinbeweget? Die Metal Szene ist so Überlaufen mittlerweile das neue Bands in der Genre kaum Anerkennung bekommen, das sie sich die Hintertür öffnen wollen über den Prog? Wenn man sich den Prog Rock anhört bedient er sich schon seit längeren an Metal Elementen,also warum nicht auch anders rum? Wird der Prog somit verbreit mit Elementen die nichts mit dem Prog zutun hat?


Die ganze Geschichte entwickelt sich durch wechselseitige Beeinflussung ja immer irgendwie weiter. Es werden im Prog immer neue Elemente aufgenommen, weil sich die Musikszenen weiterentwickeln. Und in anderen Szenen läuft es auch so, dass man manchmal kaum noch sagen kann, zu welcher Szene eine Band denn jetzt eigentlich gehört...

Zitat
Ab wann kann man überhaupt von Prog sprechen, nur weil ein paar Ruhige Elemente eingebaut werden! DT ist die erste Prog Metal Band, aber haben nach meiner Meinung nur nur wenig mit Prog zu tun, das haben Riverside schon besser gelöst.



Selbst bei einer Band fällt die Zuordnung schwer... Train of Thought und Octavarium sind für mich zwei sehr unterschiedliche Alben, das eine harter Metal, das andere ziemich proggig...

Zitat
Trotz allem, Progressive Death Metal ist für mich eine Grenze die gar nicht geht, wo wollen diese Musiker das weiter entwickeln, was ja auch nur eine Steigerung des Metal ist!?



Death Metal ist schon extrem und eigentlich eher das Gegenteil von Prog. Aber gerade wo Gegensätzliches vereint wird, kann manchmal Interessantes entstehen!

Poles Apart
Let`s rock

Beiträge: 13

01.09.2012 17:30
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Zitat
Selbst bei einer Band fällt die Zuordnung schwer...,



Das Genre denken ist vielleicht nicht das Problem, es hilft ja erstmals die Richtung abzustecken. Prog in der Musik selbst , finde ich das DT es nie geschafft hat die Elemente in einen Fluss zu bekommen, sie wirken abgehakt. Die Band Haken, haben die Übergänger besser gestaltet.

Zitat
Aber gerade wo Gegensätzliches vereint wird, kann manchmal Interessantes entstehen



Der Ursprung des Metall liegt im Hard Rock und der Entsprang dem Prog, kurz gesagt. Ist es so gegensätzlich oder nur das Ende einer ''Reise'' der Metal Szene?

Der Prog selbst hat ja eine sehr große Bandbreite, vom Pop bis hin zum Metal, es ist für jeden was dabei und jeder hat eine andere Auffassung und Empfinden. Bleibt man aber bei den Grundsätzen was den Progressive Rock darstellt, habe ich bei einigen Künstler das Gefühl, sie wollen nur eine Breite Platte an Hörer treffen. Einer der wenig Prog Bands, Sylvan, haben alle Bezeichnungen von Prog zu einen zusammen getragen und es geschafft sich von Album zu Album neu zu erfinden. Sie sind schon in der Frage welche Richtung sie überhaupt spielen schlecht ein zu stufen. Und das ist für meiner einer, Prog Pur

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


01.09.2012 18:29
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Zitat von Poles Apart im Beitrag #96

Der Ursprung des Metall liegt im Hard Rock und der Entsprang dem Prog, kurz gesagt. Ist es so gegensätzlich oder nur das Ende einer ''Reise'' der Metal Szene?


Prog und Metal sind vielleicht sowas wie ungleiche Geschwister. Beide haben ihre Wurzeln in den späten 60er Jahren. Ende der 60er entwickelten sich Prog und Hardrock quasi parallel, wobei ich sagen würde, dass der Hardrock (mit MC 5, Blue Cheer, den Stooges, Led Zeppelin etc.) da die Nase etwas vorn hatte, außer man zählt die frühe Psychedelic noch zum Prog.

Poles Apart
Let`s rock

Beiträge: 13

02.09.2012 17:47
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Zitat
außer man zählt die frühe Psychedelic noch zum Prog



Ich für mich, wenn man Psychedelic übersetzt bedeutet es bewusst sein erweiternd, Progressive fortschreiten, fortschrittlich, ist da kein Unterschied! Wenn ich ein Buch lese, bilde ich mich fort und kann mich fortschrittlich Einbringen, ich habe mein Bewusstsein erweitert! Aber die Bezeichnung Progressive Rock passt besser,ob Musik alleine das Bewusst sein Erweitern kann, ist jeden selber überlassen? Für mich haben die Bands im der Zeit wo es Psychedelic hieß nur die technischen Möglichkeiten ausgereizt, was wäre aus Morrison und Hendrix geworden, wenn sie sich nicht für ihren Weg entschieden hätten?

jerrycornelius
Globaler Moderator

Beiträge: 875


03.09.2012 11:35
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Ich sehe da durchaus auch fließende Übergänge, wobei musik-historisch der Prog nur eine der Fortführungen der Psychedelic war. Es gab auch Bewegungen "back to the roots" ab 1970 (Grateful Dead in USA) oder Hardrock (Deep Purple z.B.). Und die ganze Schose ist dann eben weitergeflossen... was uns zurück zum Death Metal führt...

derrocco
Let`s rock

Beiträge: 8


15.10.2012 16:40
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Ich steh total auf Prog Metal, aber Death Metal ist nicht so mein Fall, ist mir nicht melodisch genug. Tja und bei Prog Death ist es halt mal so mal so - einige Teile sind recht melodisch, wie die von Disillusion - aber in der Regel ist diese Verbindung nich so meine Welt

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


03.09.2013 23:19
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

gehört ja eigentlich in die Prog Rock Ecke; aber die ein oder anderen gesanglichen Abartigkeiten veranlassen mich, diesen Song hier rein zu stellen. Gut, im Endeffekt gehören The Ocean ja auch in den Thread der "Post Metal Schreier"

Grosses Kino, ich kann jedem deren neues Album empfehlen. Das hat was... und braucht sich vor Isis und Konsorten keineswegs verstecken.


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
George
The boss

Beiträge: 1.379


04.09.2013 17:44
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Zitat von Janne im Beitrag #101
gehört ja eigentlich in die Prog Rock Ecke; aber die ein oder anderen gesanglichen Abartigkeiten veranlassen mich, diesen Song hier rein zu stellen. Gut, im Endeffekt gehören The Ocean ja auch in den Thread der "Post Metal Schreier"

Grosses Kino, ich kann jedem deren neues Album empfehlen. Das hat was... und braucht sich vor Isis und Konsorten keineswegs verstecken.


Zitat von Janne im Beitrag #101
gehört ja eigentlich in die Prog Rock Ecke; aber die ein oder anderen gesanglichen Abartigkeiten veranlassen mich, diesen Song hier rein zu stellen. Gut, im Endeffekt gehören The Ocean ja auch in den Thread der "Post Metal Schreier"

Grosses Kino, ich kann jedem deren neues Album empfehlen. Das hat was... und braucht sich vor Isis und Konsorten keineswegs verstecken.



Die werde ich mir am 3.10. in Dortmund anhören, natürlich freue ich mich auch auf Baroness und LDC (ohne den Sänger Martin Fischer, der an diesem Tag verhindert ist!) http://www.westend-festival.de/

Janne
The boss

Beiträge: 1.547


23.03.2014 19:35
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

aus Holland... ich finde die Herrschaften durchaus interessant. Kenne bisher aber nur diesen Teaser vom Album Opeth als Vorbilder lassen grüssen! Bin mir fast sicher, dass es sich um ein gut gelungenes Debut handelt


---------------

Stay tuned, Jan

---------------
Schorschtheprog
The boss

Beiträge: 1.097


27.04.2014 08:48
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

Boah ey,

da hat man Sonntag frei, steht auf und draußen regnet es wie blöd. Da passt eigentlich nur diese Mucke hier, so richtig was für Depri-Tage. Ganz frische Band, nichts komplexes, aber athmosphärisch für mich auf Anhieb starke Musik. Und ich freue mich immer, wenn sowas aus deutschen Landen kommt (dieses von der Bergstraße). Und sie grunzen sogar auf Deutsch!

http://sagasmetal.bandcamp.com/releases

P.S.: wenn eine Band mit solchem Namen aus der Black-Metal-Ecke auftaucht, versuche ich immer zu checken, ob die nicht politisch anrüchig sind. Habe bei diesen Jungs aber nichts entsprechendes gefunden, scheinen clean zu sein


Prog is love

Schorsch
toni
The boss

Beiträge: 1.327


27.04.2014 13:58
RE: Wie beurteilt ihr Progressive Death Metal? antworten

hallo,

nein, das ist nicht meine musikwelt ,
da habe ich wohl nichts zu schreiben.
aber ich verfolge es mit Interesse und teste es auch an.


sonnige grüsse
toni

Seiten: 0 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
Online seit 27.07.05

Diskutiert mit uns in diesem Forum über Progressive Rock, Progressive Metal, Artrock, Krautrock, Stoner- und Psychedelic-Rock, Rockmusik aus den 70er und 80er, Hard Rock und Metal sowie über Southern Rock und Blues in gemütlicher und netter Atmosphäre.

Dieses kostenlose Musikforum hat ausschließlich privaten Charakter und keinerlei kommerzielle Absichten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt.

Es wird darauf hingewiesen, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist, copyright geschütztes Material, Bilder, Texte, Musik usw. in diesem Forum zu posten und/oder zu verbreiten. Beiträge, welche dagegen verstossen, werden sofort gelöscht.

Sollte jemand der Annahme sein und glaubhaft machen können, dass irgendwelche Beiträge gegen die guten Sitten, Gesetze oder Copyright verstossen, bitte eine Email an michelle@home-of-rock.de. Dieser Beitrag wird dann umgehend gelöscht.

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Hyperlinks" oder auch "Links" genannt), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.






Mitglied im German Rock e.V.



Unsere Partnerforen:



Unsere Moderatoren/Administratoren arbeiten redaktionell mit folgenden Online-Radio-Magazinen zusammen:

Bilder Upload

Das Einstellen von Auszügen oder ganzen Artikeln/Bildergalerien der genannten Magazine erfolgt
mit ausdrücklicher Genehmigung der jeweiligen Betreiber/Redaktionen!!!



Linkpartner:



Xobor Forum Software © Xobor